Hyundai i30N: Qualitäts-Demo in der "Grünen Hölle"

  • img

    mid Groß-Gerau - Noch läuft die finale Erprobung von Hyundais erstem Sportmodell, im Herbst 2017 dann geht der i30 N in den Verkauf. Hyundai

  • img

    mid Groß-Gerau - Zwei i30 N müssen sich bei der 2017er-Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring beweisen. Hyundai

  • img

    mid Groß-Gerau - Genaue Spezifikationen des ersten N-Modells nennt Hyundai noch nicht, vermutlich wird der 2,0-Liter-Turbobenziner rund 270 PS leisten. Hyundai

  • img

    mid Groß-Gerau - Siege auf der Rennstrecke sind für Sportmodelle seit jeher ein hervorragendes Verkaufsargument. Hyundai

  • img

    mid Groß-Gerau - Wintertests in Lappland und in England gehören ebenso zum Entwicklungsprogramm. Hyundai

  • img

    mid Groß-Gerau - Rallye-Vize-Weltmeister Thierry Neuville war an der Entwicklung des Sportmodells beteiligt. Hyundai

  • img

    mid Groß-Gerau - Um die Submarke "N" im Bewusstsein der Autofans zu verankern, gründet der Hersteller die N-Community. Hyundai

Unbemerkt von vielen, hat sich eine Klasse extrastarker Kompaktwagen etabliert. Mit zum Teil weit über 270 PS richten sich Autos wie Seat Leon Cupra, Renault Mégane RS, Peugeot 308 GTI oder Honda Civic Type R an Käufer, die gern auch mal auf der Rennstrecke Gas geben. Im Herbst steigt auch Hyundai in die Klasse der 'Hot Hatches' ein. Um die Zuverlässigkeit des neuen i30 N zu demonstrieren, starten zwei der rund 270 PS starken Fronttriebler beim 24-Stunden-Rennen in der 'Grünen Hölle' des Nürburgrings.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen