Tradition: 70 Jahre Ford Kompaktklasse - Vom Kölner Buckel zum globalen Bestseller

  • img

    Mit dem ab 1948 produzierten Taunus begann die Ära der Kompaktbaureihen bei Ford Foto: autodrom

  • img

    1968 brachte Ford den Escort in Deutschland in den Markt Foto: Ford

  • img

    Legendär: Der Ford Escort der zweiten Generation in der Starkversion RS 2000 Foto: Ford

  • img

    1980 brachte Ford die dritte Generation des Escort in den Markt Foto: Ford

  • img

    Eine weitere kompakte Dynamik-Ikone von Ford war der RS Cosworth 4x4 aus dem Jahr 1990 auf Basis der vierten Escort-Generation Foto: Ford

  • img

    Die erste Generation des Ford Focus fuhr auch siegreich bei Rallyes Foto: autodrom

  • img

    In der zivilen Variante sah die ab 1998 produzierte, erste Generation des Ford Focus nicht ganz so spektakulär wie die Rallye-Variante aus Foto: autodrom

  • img

    Die zweite Focus-Generation (ab 2004) wurde auch in einer starken RS-Version angeboten Foto: Ford

  • img

    2010 folgte die dritte Generation des Ford Focus Foto: Ford

  • img

    Der vorläufig jüngste Sproß der Focus-Baureihe: Die 2018 vorgestellte Generation 4 Foto: autodrom

,,Kölner Wunder' nannte die Fachwelt den kompakten Ford Taunus, dessen Karosserien 1948 aus Wolfsburg kamen und der gegenüber dem VW Käfer glänzen sollte. Das gelang erst dem 1968 vorgestellten Ford Escort. Die Größe zum globalen Golf-Schläger und zur Nummer eins in der Welt besitzen Fords Kompakte seit dem 1998 eingeführten Focus.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen