Test: Harley-Davidson Sportster 1200 Iron - Schwarzes Eisen

  • img

    Die Iron 883 der Sportster-Reihe markiert im ausufernden Modellprogramm von Harley-Davidson den Einstieg in die echte Harley-Welt Foto: Harley-Davidson

  • img

    Der Unterschied in den grundsätzlich identisch ausgestatteten Varianten Iron 883 und Iron 1200 liegt aber keineswegs nur in der Motorisierung Foto: Harley-Davidson

  • img

    Die zusätzlichen 319 Kubikzentimeter Hubraum schlagen sich in einer von 52 auf 67 PS erhöhten Leistung und in einem von 68 auf 95 Newtonmeter gesteigerten Drehmoment nieder Foto: Harley-Davidson

  • img

    Obwohl nur mit zwei Bremskolben ausgerüstet, konnten uns sowohl die vordere Einscheibenbremse wie auch die hintere Scheibenbremse durchaus überzeugen Foto: Harley-Davidson

  • img

    Die Cockpit-Ausstattung ist bewusst schmal gehalten Foto: Harley-Davidson

Die Iron 883 der Sportster-Reihe markiert im ausufernden Modellprogramm von Harley-Davidson den Einstieg in die echte Harley-Welt made in USA. Wer nur 330 Euro drauflegt, kann das schwarze Eisen neuerdings mit dem deutlich kräftigeren 1200er Motor bekommen. Eine Empfehlung?



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen