Großglockner-Frühjahrs-Schneeräumung - Massive Rotation

  • img

    Seit Ende April ist die Großglockner Hochalpenstraße wieder befahrbar Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Der warme April hat die Schneemassen des Winters bereits stark reduziert Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Stellenweise sind die Schneewände immer noch imposant Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Die Landschaft wirkt noch winterlich, doch das Wetter ist bereits angenehm Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Die Edelweißhütte bietet ein tolles Panorama Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Mit diesen Schneefräsen wird die Großglockner Hochalpenstraße jedes Jahr aufs Neue geräumt Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Die Kommandozentrale in dem "Eisgändiger" genannten Räumfahrzeug Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Immer im Frühjahr wird die Hochalpenstraße aufs Neue geräumt Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Dieses Jahr hat die Räumung 17 Tage gedauert Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Fuscher Törl - Blick nach Süden Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Hochtor - Blick nach Süden Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Schleife um das Fuscher Törl Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Pasterze mit Großglockner Foto: SP-X/Ulf Böhringer

  • img

    Piffkar Frühlingsblumen Foto: SP-X/Ulf Böhringer

Die Großglockner Hochalpenstraße ist zwar bereits wieder geöffnet, doch zeigt sich der schneereiche Winter 2017/18 widerspenstig: Die Schneewände sind über viele Kilometer noch immer mehrere Meter hoch und die beliebte Gletscherstraße zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ist noch nicht permanent befahrbar.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen