Test: Hyundai Kona Electric - SUV unter Strom

  • img

    Ab August bietet Hyundai den Kona auch in einer elektrisch angetriebenen Version an Foto: Hyundai

  • img

    Das Klein-SUV mit E-Antrieb fällt mit 4,18 Meter Länge recht kompakt aus Foto: Hyundai

  • img

    Der Kona Electric ist in zwei Leistungsstufen mit 100 kW/136 PS oder 150 kW/204 PS zu haben Foto: Hyundai

  • img

    Fast 500 Kilometer WLTP-Reichweite soll die Version mit großer Batterie erlauben Foto: Hyundai

  • img

    Die Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 100 erledigt die Starkversion des Kona Electric in 7,6 Sekunden Foto: Hyundai

  • img

    An einer Gleichstrom-Schnelllade-Station kann die große Batterie in unter einer Stunde zu 80 Prozent befüllt werden Foto: Hyundai

  • img

    Mit 7,2-kW-On-Board-Lader und Wallbox ist der kleine Akku in gut sechs Stunden voll, der große braucht neuneinhalb Foto: Hyundai

  • img

    Aufgeräumt und modern: Der Arbeitsplatz im Hyundai Kona Electric Foto: Hyundai

  • img

    Ein Gangwahlhebel erübrigt sich. Die Fahrtrichtung definiert man per Tastendruck Foto: Hyundai

  • img

    Bis 1.114 Liter passen in den Kofferraum des Hyundai Kona Electric Foto: Hyundai

  • img

    Der Motorraum des Kona Electric wirkt auf den ersten Blick wie bei einem Verbrenner Foto: Hyundai

Als erster Hersteller setzt Hyundai sein kleines SUV unter Strom und bietet den Kona Electric gleich mit zwei verschiedenen E-Antrieben an.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen