Lichttechnik von Opel: Sehen und gesehen werden

  • img

    mid Dudenhofen - Treffen der Generationen: Mit dem Patentmotorwagen "System Lutzmann" fängt 1899 alles an. 120 Jahre später steht die Studie GT X Experimental für das künftige Erscheinungsbild von Opel - mit prägnanter Lichtsignatur. Opel

  • img

    mid Dudenhofen - Kerzenlicht, aber alles andere als Autofahrer-Romantik: die Beleuchtung des "System Lutzmann" anno 1899. Opel

  • img

    mid Dudenhofen - Blick aus einem 1938er Kapitän bei Nacht. Die Sicht ist überschaubar. Opel

  • img

    mid Dudenhofen - Heute ist das IntelliLux LED Matrix-Licht bei Opel das Maß der Dinge, das für aktive und passive Sicherheit sorgt: Sehen und gesehen werden. Opel

  • img

    mid Dudenhofen - Fast quadratisch, praktisch und gut - so waren Scheinwerfer seit Mitte der 1960er bei Opel und vielen anderen Autobauern gestaltet. Hinter dem Streuglas steckten oftmals 12 Volt Bilux Birnen, später kam Halogen zum Einsatz. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Dudenhofen - Moderne Lichttechnologien waren bei Opel immer ein Thema - und immer wieder hat die Marke Modelle mit neusten Entwicklungen auf den Markt gebracht, wie das IntelliLux LED Matrix-Licht beim Astra. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Dudenhofen - Opel´s Patentmotorwagen "System Lutzmann" und die Design-Studie GT X Experimental. Zwischen beiden liegen 120 Jahre Innovationen der Marke mit Blitz. Mirko Stepan / mid

Seit 1899 baut Opel Autos. Und schon dem Patentmotorwagen 'System Lutzmann' ist vor 120 Jahren ein Licht aufgegangen. Damals war das IntelliLux noch eine Kerze.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen