Mercedes EQ V - Elektrisch durch Zeit und Raum

  • img

    Nach dem EQ C und noch vor dem elektrifizierten GLA oder der stromernden S-Klasse soll ausgerechnet die V-Klasse das zweite Modell aus der neuen Mercedes-Familie werden Foto: SP-X/Benjamin Bessinger

  • img

    Es gibt die die üblichen Insignien der EQ-Familie wie den geglätteten Grill mit der eigenständigen Lichtsignatur Foto: SP-X/Benjamin Bessinger

  • img

    Im Bug steckt eine E-Maschine von 160 kW/204 PS und im Boden ein Akkupaket von stolzen 100 kWh Foto: SP-X/Benjamin Bessinger

  • img

    Mit der V-Klasse kann man im besten Fall 400 Kilometer weit fahren Foto: SP-X/Benjamin Bessinger

  • img

    Außer im Cockpit, wo es anders als beim Verbrenner bereits einen großen Touchscreen und das neue Bediensystem MBUX gibt, ist der neue Raumriese ganz der alte Foto: SP-X/Benjamin Bessinger

Dieses Auto ist mehr als eine Studie. Denn schon in etwas mehr als einem halben Jahr geht das Concept EQ V als zweiter Stromer mit Stern bei Mercedes in Serie. Deshalb darf es auch nicht nur über die Messebühne rollen, sondern jetzt schon einmal einen Ausflug in die Wirklichkeit machen.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen