Classic Days 2019 - Immer wieder bunt

  • img

    Ein Highlight war sicherlich der Hillman Husky Foto: SP-X/Patrick Broich

  • img

    Den Tipo 33TT12 aus dem Jahre 1975 hatte Alfa Romeo eigens für die Classic Days aus Milano herangeschafft, um ihn vom ehemaligen Formel-1-Piloten Arturo Merzario über den Kurs scheuchen zu lassen Foto: Schloss Dyck

  • img

    Ob Ford Sierra oder sündhaft teurer Vorkriegs-Bentley, wer auf eigener Achse anreiste, wurde zwingend zum Bestandteil des Dycker Unterhaltungsprogramms Foto: Schloss Dyck

  • img

    Alte Lenkräder faszinieren Foto: Schloss Dyck

  • img

    Doch auch italienische Edelware wurde auf dem Stoppelfeld präsentiert, schließlich waren auch die Ferrari-Enthusiasten am Start Foto: Schloss Dyck

  • img

    Einfach nur schön Foto: Schloss Dyck

  • img

    Auf der Rennstrecke war viel los Foto: Schloss Dyck

Auch für diesen August standen die Classic Days auf Schloss Dyck wieder im Kalender tausender Auto-Enthusiasten. Und wie immer gelang dem Event der Spagat zwischen Bodenständigkeit und Traumauto-Atmosphäre.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen