Test: BMW R 1250 RS - Schicke Schale und feines Fahren

  • img

    BMW pflegt seine Boxer-BAureihe und bringt zum Tourer RT und zum Roadster R nun den Sporttourer RS. Foto: BMW

  • img

    Der obere Teil ihrer Verkleidung wurde neu geschneidert und zudem wurde die Scheinwerferanlage von Halogen auf LED umgestellt Foto: BMW

  • img

    Beides, Verkleidung wie Scheinwerfer, lassen die RS in neuem Schick erstrahlen Foto: BMW

  • img

    Auf Landstraßen samt Großglockner Hochalpenstraße, Jaufenpass und Timmelsjoch zeigte sie ein sehr ausgewogenes Fahrwerk mit guter Handlichkeit und fantastischen Bremsen Foto: BMW

  • img

    Dass die RS so fein dahingleitet, liegt nicht zuletzt an der gegenüber der R geringfügig, aber offensichtlich wirksam geänderten Fahrwerksgeometrie Foto: BMW

  • img

    Die im Vergleich zur R minimal flacher montierte Gabel und der deshalb veränderte Nachlauf des Vorderrads verschieben den Fokus von der Agilität zur Stabilität Foto: BMW

Die fünfte Schwester der Boxer-Familie überzeugt sowohl mit ihrem starken Motor wie auch mit ihrer neuen Halbschale samt aktueller LED-Beleuchtung.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen