Panorama: Durch den weiten Westen mit einem Mercedes W110 - Kleine Heckflosse auf großer Fahrt

  • img

    Dieser Mercedes W110 wurde am 15.11.1966 für 4.563 Dollar gekauft Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Dem Fahrzeug mangelt es nicht an Signifikanz Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Der W110 macht noch heute eine gute Figur Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Reisen statt Rasen und hin und wieder Rast machen Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Im Vergleich zu anderen Fahrzeugen ist der Mercedes gar nicht durstig Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Mit dem Fahrzeug geht es auf die Langstrecke Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Ganz schön zierlich Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Das Gerät mit den Knöpfen nennt sich Radio Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Im Fond gab es Beckengurte, der Teddy gehörte indes nicht zur Serienausstattung Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

  • img

    Parken vor eindrucksvoller Kulisse Foto: SP-X/ Benjamin Bessinger

Bei uns kennt man ihn vor allem als Taxi. Doch während der Mercedes W110 in der deutschen Erinnerung vor allem auf der Kurzstrecke unterwegs war, haben ihn die Amerikaner als Auto für lange Distanzen kennen und lieben gelernt. Wer heute mit dem rüstigen Oldtimer jenseits des Atlantiks unterwegs ist, der versteht schnell, warum.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen