Tradition: 40 Jahre Volkswagen Transporter T3 - Brave Boxer und abenteuerlustige Wild Boys

  • img

    Der VW T3 als Kombi startete 1979 Foto: VW

  • img

    Auf Wunsch gab es auch Allradantrieb Foto: VW

  • img

    Als Pritschenwagen ist der Bulli eine Pick-up-Alternative Foto: VW

  • img

    Bei Campern war der T3 Joker beliebt Foto: VW

  • img

    VW feierte 1986 sechs Millionen T3 Foto: VW

  • img

    Der Boxermotor steckt im Heck Foto: VW

  • img

    Allein die Fahrleistungen differenzierten den T3 von konventionellen Familienkutschen Foto: VW

  • img

    Unter dem Hubdach kann man schlafen Foto: VW

  • img

    Die Technik stammte beim T3 erstmals nicht vom Käfer Foto: VW

  • img

    Die Zahl der Varianten war groß, hier der Tri Star Syncro Foto: VW

  • img

    Der Hochdach-Transporter bietet extra viel Platz Foto: VW

  • img

    Auch ein Wohnmobil mit festem Hochdach war im Programm Foto: VW

Als braver Bus, kultiger Kasten mit Käfer-Technik und unkonventioneller Camper avancierte der VW Transporter zum populärsten Vielzweckmobil der Nachkriegszeit. Diesen Volkswagen liebten alle, Firmen, Familien und Aktivisten. Vor allem als sich der 1979 vorgestellte T3 mit finalem Boxer von einer wilden, verwegenen Seite zeigt.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen