Alfa Romeo Stelvio und Giulia - Endlich auf Augenhöhe

  • img

    Äußerlich bleibt Alfas Giulia zum Modelljahr 2020 unverändert Foto: Alfa Romeo

  • img

    Die Proportionen der eleganten Limousine stimmen Foto: Alfa Romeo

  • img

    Zentral im Armaturenbrett gibt es jetzt ein Touchscreen mit 8,8 Zoll Bildschirmdiagonale Foto: Alfa Romeo

  • img

    Zum Modelljahr 2020 gibt es in der Giulia ein neues Navigationssystem Foto: Alfa Romeo

  • img

    Das Cockpit der Alfa Giulia setzt weiterhin auf einen Mix aus analogen und digitalen Anzeigen Foto: Alfa Romeo

  • img

    Auch beim Stelvio hat Alfa einige Änderungen vorgenommen Foto: Alfa Romeo

  • img

    Äußerlich bleibt das SUV-Modell der Italiener hingegen unverändert Foto: Alfa Romeo

  • img

    Dafür wurden zum neuen Modelljahr die Assistenzsysteme aufgerüstet Foto: Alfa Romeo

  • img

    Aufgeräumt und nobel eingerichtet: Der Arbeitsplatz im Alfa Stelvio Foto: Alfa Romeo

  • img

    Dank der Einparkhilfen kann der Fahrer mit dem Stelvio sicher rangieren Foto: Alfa Romeo

Giulia und Stelvio sind die Hoffnungsträger der Traditionsmarke von Alfa Romeo. Seit 2016 (Limousine) und 2017 (SUV) wurden die beiden Mittelklasse-Sportler mit Designpreisen überhäuft. Auf der Strecke dabei blieben jedoch heute so begehrte Details wie moderne Assistenzsysteme, Vernetzung und der Einsatz von digitalen Elementen im Innenraum. Jetzt holen die Italiener das Versäumte nach. Und wagen dabei einen Spagat



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen