Test: Porsche Taycan 4S - Darf's ein bisschen weniger sein?

  • img

    Als drittes Modell des vollelektrischen Porsche Taycan startet jetzt sein Einstiegsmodell in die neue Welt des E-Zeitalters Foto: Porsche

  • img

    Der 390 kW/530 PS starke Taycan 4S ist um gut 45.000 Euro günstiger als der Taycan Turbo (500 kW/680 PS) und unterbietet das Spitzenmodell Taycan Turbo S (560 kW/761 PS) sogar um fast 78.000 Euro Foto: Porsche

  • img

    Der Porsche Taycan 4S kostet mindestens 103.000 Euro Foto: Porsche

  • img

    Autobahn, Landstraße oder im Stop-and-Go der Großstadt: Das Elektromonster von Porsche erweist sich als luxuriöses und souveränes Fortbewegungsmittel Foto: Porsche

  • img

    Mit seiner Spitze von 250 km/h bleibt er nur um 10 km/h hinter den potenteren Brüdern zurück Foto: Porsche

  • img

    Auch der Basis Taycan kann "Sport" Foto: Porsche

  • img

    Kurven meistert er souverän Foto: Porsche

  • img

    Bis zu 225 kW Ladeleistung verträgt der Einstiegs-Taycan Foto: Porsche

  • img

    Das Interieur ist typisch Porsche Foto: Porsche

Porsche bietet inzwischen den Taycan auch in einer Basisversion an. Wobei der Begriff ,,Basis' relativ ist, vor allem, was Leistung und Preis angeht.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen