Premiere: VW ID.4 - Der ,,elektrische Tiguan"

  • img

    Der ID.4 ist nach dem ID.3 VWs zweites Elektroauto auf Basis des komplett neu konzipierten Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) Foto: VW

  • img

    Der ID.4 misst in der Länge 4,58 Meter, bietet aber, bedingt durch die Elektro-Architektur, bei der die Achsen weiter auseinanderliegen können, deutlich mehr Platz im Innenraum als in dieser Klasse normalerweise üblich Foto: VW

  • img

    Weil die Batterie tief in der Bodenplatte sitzt, bleibt der Kofferraum davon unberührt - er schluckt mindestens 543 Liter Foto: VW

  • img

    Dreh- und Angelpunkt bei einem Elektroauto bleibt natürlich die Reichweite Foto: VW

  • img

    Der Kunde hat die Wahl, unterschiedlich große Batterien zu wählen, abhängig von seinem persönlichen Fahrprofil - und Geldbeutel Foto: VW

  • img

    Im Innenraum gibt es viel Platz Foto: VW

  • img

    Im Fond ist es besonders geräumig Foto: VW

Der ID.3 ist kaum auf der Straße, da schickt Volkswagen bereits seinen zweiten Sprössling der MEB-Familie an den Start, den ID.4. Das Kompakt-SUV soll weltweit vor allem Familien ansprechen - und vielleicht einmal so ein Bestseller werden wie es heute der Tiguan ist.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen