Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender

Bildergalerie: Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender
Hyundai I-Oniq. Bild: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
BildBildBildBild

6. März 2012 | I-Oniq nennt Hyundai die Studie für ein Elketro-Coupé mit Range Extender, die auf dem Autosalon in Genf (8.-18.3.2012) ihre Weltpremiere feiert. Das Fahrzeug im Stil eines Shooting Brakes wurde im europäischen Designzentrum der Marke in Rüsselsheim unter der Federführung des deutschen Chefdesigners Thomas Bürkle entwickelt.

Der 4,43 Meter lange, 1,92 Meter breite und 1,40 Meter hohe 2+2-Sitzer kombiniert einen 1,0-Liter Dreizylinder-Benziner mit einem rund 80 kW / 109 PS starken Elektromotor. Gespeist wird der Elektromotor von einer Lithiumionen-Polymer-Batterie. Rein elektrisch betrieben hat der I-Oniq eine Reichweite von 120 Kilometern, mit Unterstützung des Benzinmotors sind bis zu 700 Kilometer möglich. Dabei emittiert das Coupé im Schnitt lediglich 45 Gramm CO2 pro Kilometer und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h.

Das Designmotiv des Kühlergrills findet sich auch in den Leichtmetallrädern wieder, die jeweils über 20 Chromspeichen verfügen und somit ein Element von historischen Sportwagen zitieren. Neue Wege geht Hyundai bei der Gestaltung des Glashauses. Das von den Designern liebevoll als ,,Penthouse" bezeichnete Dach spannt sich über das Fahrzeug und fließt nahtlos in das markante Heck über. Durch die ungewöhnliche Form steht auch den Fondpassagieren genügend Kopffreiheit zur Verfügung.

Bedienelemente wie ein vermeintlich frei schwebender Satellit, der große Bildschirm und ein Display im Pralltopf des Lenkrads können beim Hyundai I-Oniq per Gestik gesteuert werden. (ampnet/jri)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MotorZeitung.de mit den Schlagworten - Hyundai I-Oniq - am 06.03.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

KTM 1050 Adventure: Der große Einstieg

KTM 1050 Adventure: Der große Einstieg


KTM hat für 2015 seine Reiseenduro-Baureihe mit der neuen 1050 Adventure nach unten abgerundet. Damit schließen die Österreicher wenigstens teilweise die Lücke, die sich zwischen der 1190er ...
mehr

Motorradsport: Überholen ist Trumpf

Motorradsport: Überholen ist Trumpf


Etwas ganz Besonderes hat sich Reifenhersteller Dunlop für die Motorrad-Weltmeisterschaft einfallen lassen. Der exklusive Reifenausrüster der Moto2- und Moto3-Klasse führt in dieser Saison ...
mehr

Toyota bereit für neue Langstrecken-Saison

Toyota bereit für neue Langstrecken-Saison

Als amtierender Weltmeister nimmt das in Köln beheimatete Toyota-Motorsport-Team erstmals die Mission Titelverteidigung in Angriff. Im Rahmen der finalen Testfahrten auf dem Circuit Paul Ricard in ... mehr

Maserati faucht durch Kitzbühel

Maserati faucht durch Kitzbühel

Maseratis Dreizack auf der Jagd: Sein Revier ist Kitzbühel. Und das mondäne Tiroler Skigebiet bietet die passende Sport-Kulisse für eine Wintertour mit Probefahrten. Der norditalienische ... mehr

Rundes Jubiläum für italienisches Nutzfahrzeug-Werk

Rundes Jubiläum für italienisches Nutzfahrzeug-Werk


Bereits das fünfmillionste Fahrzeug, ein Fiat Ducato Panorama 2.3 Multijet, ist jetzt im italienischen Werk Sevel vom Band gerollt. In der "Società Europea Veicoli Leggeri" (Europäische ...
mehr

Elektro-Unterstützung für den Toyota RAV4

Elektro-Unterstützung für den Toyota RAV4


Toyota baut sein Angebot an Hybrid-Fahrzeugen aus: Auf der New York Auto Show 2015 (3. bis 12. April) präsentieren die Japaner den neuen RAV4 Hybrid. Damit sind künftig in vier Baureihen ...
mehr

Hohe Strafen und milde Bußen in Europa

Hohe Strafen und milde Bußen in Europa


Geht es um das Bußgeld für Verkehrssünder, ist die deutsche Obrigkeit vergleichsweise milde gestimmt. Besonders hoch fallen die Sünder-Tarife fast schon traditionell in Skandinavien aus. ...
mehr

Chromjuwelen auf Rädern sind auch im Alter sicher

Chromjuwelen auf Rädern sind auch im Alter sicher


Deutschland vergreist. Nicht nur bei der Bevölkerung steigt das Lebensalter, sondern auch bei den Fahrzeugen auf der Straße. Laut der GTÜ-Statistik sind in Deutschland knapp 450 000 Autos mit ...
mehr