Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender

Bildergalerie: Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender
Hyundai I-Oniq. Bild: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
BildBildBildBild

6. März 2012 | I-Oniq nennt Hyundai die Studie für ein Elketro-Coupé mit Range Extender, die auf dem Autosalon in Genf (8.-18.3.2012) ihre Weltpremiere feiert. Das Fahrzeug im Stil eines Shooting Brakes wurde im europäischen Designzentrum der Marke in Rüsselsheim unter der Federführung des deutschen Chefdesigners Thomas Bürkle entwickelt.

Der 4,43 Meter lange, 1,92 Meter breite und 1,40 Meter hohe 2+2-Sitzer kombiniert einen 1,0-Liter Dreizylinder-Benziner mit einem rund 80 kW / 109 PS starken Elektromotor. Gespeist wird der Elektromotor von einer Lithiumionen-Polymer-Batterie. Rein elektrisch betrieben hat der I-Oniq eine Reichweite von 120 Kilometern, mit Unterstützung des Benzinmotors sind bis zu 700 Kilometer möglich. Dabei emittiert das Coupé im Schnitt lediglich 45 Gramm CO2 pro Kilometer und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h.

Das Designmotiv des Kühlergrills findet sich auch in den Leichtmetallrädern wieder, die jeweils über 20 Chromspeichen verfügen und somit ein Element von historischen Sportwagen zitieren. Neue Wege geht Hyundai bei der Gestaltung des Glashauses. Das von den Designern liebevoll als ,,Penthouse" bezeichnete Dach spannt sich über das Fahrzeug und fließt nahtlos in das markante Heck über. Durch die ungewöhnliche Form steht auch den Fondpassagieren genügend Kopffreiheit zur Verfügung.

Bedienelemente wie ein vermeintlich frei schwebender Satellit, der große Bildschirm und ein Display im Pralltopf des Lenkrads können beim Hyundai I-Oniq per Gestik gesteuert werden. (ampnet/jri)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Hyundai I-Oniq - am 06.03.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | BMW Leasing | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Triumph Street Triple: Drei mal drei

Triumph Street Triple: Drei mal drei

Die Triumph Street Triple macht Spaß. Nicht zuletzt dem Hersteller selbst, wie Uli Bonsels, Pressesprecher von Triumph Deutschland, betont: "Die neue Street Triple ist ein Riesenerfolg." Das belegt ... mehr

Yamaha bietet FZ1 und FZ1 Fazer zum Sonderpreis an

Yamaha bietet FZ1 und FZ1 Fazer zum Sonderpreis an

Zum Geburtstag gibt es Geschenke, doch diesmal zeigt sich der Jubilar selbst spendabel. Der Motorradhersteller Yamaha ging 1964 erstmals in Deutschland an den Start und reduziert zum 50. Geburtstag ... mehr

Rallye Breslau und Baja Deutschland fusionieren

Rallye Breslau und Baja Deutschland fusionieren

Die beiden bedeutendsten Geländesport-Veranstaltungen in Deutschland und Europa sind eine enge Kooperation eingegangen: Die Organisation der Rallye Breslau und der ... mehr

WEC 2014: Toyota startet mit Doppelsieg

WEC 2014: Toyota startet mit Doppelsieg

Mit dem ersten Doppelsieg seiner Geschichte feiert Toyota einen gelungenen Auftakt in die neue WEC-Saison: Beim ersten Lauf der diesjährigen Langstrecken-Weltmeisterschaft World Endurance ... mehr

Tennis-Legenden ''lernen'' bei Porsche

Tennis-Legenden ''lernen'' bei Porsche

Spiel, Satz und Sieg: Die beiden Tennis-Legenden Pete Sampras und Carlos Moya sind beim Autobauer Porsche für ein paar Stunden in die "Lehre" gegangen. Die Sportstars ließen sich im Porsche-Werk in ... mehr

Urteil: Dienstwagen kann teuer werden

Urteil: Dienstwagen kann teuer werden

Ein Dienstwagen ist eine schöne Sache. Er kann aber auch zum Streitobjekt werden. Denn wird einem unterhaltspflichtigen Arbeitnehmer ein Dienstwagen auch zur privaten Nutzung zur Verfügung gestellt, ... mehr

Erster Alpenpass in der Schweiz geöffnet

Erster Alpenpass in der Schweiz geöffnet

Ab sofort ist der Oberalppass in der Schweiz wieder befahrbar, er ist somit der erste Pass, bei dem die Wintersperre aufgehoben worden ist. Dennoch bedeutet dies laut ADAC noch keine Entwarnung für ... mehr

Subaru Forester 2.0 XT Platinum - weiterhin ein Waldläufer

Subaru Forester 2.0 XT Platinum - weiterhin ein Waldläufer

Der Subaru Forester macht seinem Namen alle Ehre. Auch die mittlerweile vierte Generation des SUV ist ein "Waldarbeiter oder Förster". Doch als Familienauto im Stadtverkehr ist er eher nicht zu ... mehr