Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender

Bildergalerie: Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender
Hyundai I-Oniq. Bild: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
BildBildBildBild

6. März 2012 | I-Oniq nennt Hyundai die Studie für ein Elketro-Coupé mit Range Extender, die auf dem Autosalon in Genf (8.-18.3.2012) ihre Weltpremiere feiert. Das Fahrzeug im Stil eines Shooting Brakes wurde im europäischen Designzentrum der Marke in Rüsselsheim unter der Federführung des deutschen Chefdesigners Thomas Bürkle entwickelt.

Der 4,43 Meter lange, 1,92 Meter breite und 1,40 Meter hohe 2+2-Sitzer kombiniert einen 1,0-Liter Dreizylinder-Benziner mit einem rund 80 kW / 109 PS starken Elektromotor. Gespeist wird der Elektromotor von einer Lithiumionen-Polymer-Batterie. Rein elektrisch betrieben hat der I-Oniq eine Reichweite von 120 Kilometern, mit Unterstützung des Benzinmotors sind bis zu 700 Kilometer möglich. Dabei emittiert das Coupé im Schnitt lediglich 45 Gramm CO2 pro Kilometer und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h.

Das Designmotiv des Kühlergrills findet sich auch in den Leichtmetallrädern wieder, die jeweils über 20 Chromspeichen verfügen und somit ein Element von historischen Sportwagen zitieren. Neue Wege geht Hyundai bei der Gestaltung des Glashauses. Das von den Designern liebevoll als ,,Penthouse" bezeichnete Dach spannt sich über das Fahrzeug und fließt nahtlos in das markante Heck über. Durch die ungewöhnliche Form steht auch den Fondpassagieren genügend Kopffreiheit zur Verfügung.

Bedienelemente wie ein vermeintlich frei schwebender Satellit, der große Bildschirm und ein Display im Pralltopf des Lenkrads können beim Hyundai I-Oniq per Gestik gesteuert werden. (ampnet/jri)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Hyundai I-Oniq - am 06.03.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Exklusiv über Jody Scheckter: Der Mann mit dem goldenen Händchen

Exklusiv über Jody Scheckter: Der Mann mit dem goldenen Händchen

Die wenigsten Besucher beim Mercedes-Picknick nach dem Festivals of Speed im englischen Brooklands vor ein paar Wochen wussten, dass der drahtige Mittsechziger, der da am Grill bedächtig die Steaks ... mehr

Honda Montesa Cota 4RT mit besserem Feeling beim Trial

Honda Montesa Cota 4RT mit besserem Feeling beim Trial

Honda hat seine Montesa Cota 4RT für das neue Modelljahr 2015 überarbeitet. Ziel der Japaner war es, bei den beiden Trial-Maschinen Cota 4RT260 und 4RT Race Replica die Fahrzeugbeherrschung sowie den ... mehr

Kymco CK1: Einsteiger-Bike mit sportlicher Optik

Kymco CK1: Einsteiger-Bike mit sportlicher Optik

Klein, aber oho: Kymco bringt jetzt mit der CK1 den neuen Modelljahrgang seines Einsteiger-Bikes auf die Straße. Das 126 Kilogramm leichte Zweirad zielt in erster Linie auf Jugendliche mit ... mehr

Harley-Davidson präsentiert neue Modelle

Harley-Davidson präsentiert neue Modelle

Seine Motorräder für das Modelljahr 2015 sowie neue Zubehörteile, Accessoires und Bekleidung präsentiert Harley-Davidson am Tag der offenen Tür ("Open House") am 27. September bei seinen ... mehr

''Abspecken'' beim Autobau

''Abspecken'' beim Autobau

Das Zauberwort der Autobauer beim Spritsparen heißt "abspecken". Hier helfen neue, sogenannte "Hybrid-Strukturbauteile" aus Aluminium und Kunststoff-Spritzguss, die 30 Prozent bis 50 Prozent leichter ... mehr

Neues Hyundai-System: Achtung ''Blitzer''

Neues Hyundai-System: Achtung ''Blitzer''

Hyundai verbindet zwei bekannte Techniken: die GPS-Erkennung von "Gefahren" und das automatische Bremssystem bei Gefahrensituationen. Damit soll die zweite Generation des Hyundai Genesis ausgerüstet ... mehr

Radarwarner machen sich strafbar

Radarwarner machen sich strafbar

Wer in Echtzeit Fotos von Radarkontrollstellen veröffentlicht, macht sich strafbar. Das musste jetzt auch ein Gigant wie Facebook erfahren. Im südfranzösischen Departement Aveyron sollen jetzt zehn ... mehr

Ratgeber: Fahren in der Autobahnbaustelle

Ratgeber: Fahren in der Autobahnbaustelle

Autobahnbaustellen kosten viel Zeit und Geduld. Verengte Fahrbahnen, geänderte Verkehrsführung und die hohe Staugefahr machen die Bereiche zu besonders gefährlichen Abschnitten. Eine Vielzahl an ... mehr