Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender

Bildergalerie: Genf 2012: Hyundai zeigt Elektro-Coupé mit Range Extender
Hyundai I-Oniq. Bild: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
BildBildBildBild

6. März 2012 | I-Oniq nennt Hyundai die Studie für ein Elketro-Coupé mit Range Extender, die auf dem Autosalon in Genf (8.-18.3.2012) ihre Weltpremiere feiert. Das Fahrzeug im Stil eines Shooting Brakes wurde im europäischen Designzentrum der Marke in Rüsselsheim unter der Federführung des deutschen Chefdesigners Thomas Bürkle entwickelt.

Der 4,43 Meter lange, 1,92 Meter breite und 1,40 Meter hohe 2+2-Sitzer kombiniert einen 1,0-Liter Dreizylinder-Benziner mit einem rund 80 kW / 109 PS starken Elektromotor. Gespeist wird der Elektromotor von einer Lithiumionen-Polymer-Batterie. Rein elektrisch betrieben hat der I-Oniq eine Reichweite von 120 Kilometern, mit Unterstützung des Benzinmotors sind bis zu 700 Kilometer möglich. Dabei emittiert das Coupé im Schnitt lediglich 45 Gramm CO2 pro Kilometer und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h.

Das Designmotiv des Kühlergrills findet sich auch in den Leichtmetallrädern wieder, die jeweils über 20 Chromspeichen verfügen und somit ein Element von historischen Sportwagen zitieren. Neue Wege geht Hyundai bei der Gestaltung des Glashauses. Das von den Designern liebevoll als ,,Penthouse" bezeichnete Dach spannt sich über das Fahrzeug und fließt nahtlos in das markante Heck über. Durch die ungewöhnliche Form steht auch den Fondpassagieren genügend Kopffreiheit zur Verfügung.

Bedienelemente wie ein vermeintlich frei schwebender Satellit, der große Bildschirm und ein Display im Pralltopf des Lenkrads können beim Hyundai I-Oniq per Gestik gesteuert werden. (ampnet/jri)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Hyundai I-Oniq - am 06.03.2012 um 2014-10-30 veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Digitale Intelligenz fürs Motorrad

Digitale Intelligenz fürs Motorrad

Neue Antriebssysteme für Motorräder sollen Entwickler und Zulieferer Bosch einen Milliardenmarkt erschließen. Das Unternehmen will weltweit Bikes mit elektronisch gesteuerten Einspritzungen sparsamer ... mehr

Moto Guzzi V7 II Special: Leichtfüßige Tradition

Moto Guzzi V7 II Special: Leichtfüßige Tradition

Für den kommenden Modell-Jahrgang hat Moto Guzzi seine dreiköpfige Bestseller-Baureihe V7-Familie technisch rundherum aufgemöbelt. Das Interesse an den italienischen Klassikern ist seit ihrer ... mehr

Mercedes-AMG erhält ,,Dewar Trophy''

Mercedes-AMG erhält ,,Dewar Trophy''

Mercedes-AMG High Performance Powertrains (HPP) im englischen Brixworth hat für die Formel-1-Power-Unit 106A die ,,Dewar Trophy" erhalten. Es ist eine der prestigeträchtigsten Auszeichnungen im ... mehr

SEMA 2014: PS-Träume made in USA

SEMA 2014: PS-Träume made in USA

Fans getunter Automobile schicken ihre kühnsten Träume in der ersten Novemberwoche traditionell in die Wüste von Nevada. Vom 4. bis zum 7. November findet im Convention Center der Zockerstadt Las ... mehr

Neues Jaguar Land Rover-Motorenwerk: Stolz der Briten

Neues Jaguar Land Rover-Motorenwerk: Stolz der Briten

Die Gratulanten zur Eröffnung eines neuen Werks hätten nicht prominenter sein können. Dass Jaguar Land Rover (JLR) in Wolverhampton in den britischen West-Midlands, einer Gegend, die nicht eben durch ... mehr

Autohäuser wollen Kundenservice optimieren

Autohäuser wollen Kundenservice optimieren

Zufriedene Kunden sind die halbe Miete: Weil der Service-Bereich heute rund zwei Drittel des Ertrags von Autohäusern ausmacht, spielt die Kundenbindung eine immer wichtigere Rolle. Und deshalb suchen ... mehr

Neuer Top-Benziner für Volvos 60er-Baureihe

Neuer Top-Benziner für Volvos 60er-Baureihe

Mehr Leistung spendiert Volvo jetzt seiner 60er-Baureihe: Ab sofort steht für die Modelle S60, V60 und XC60 ein neuer 2,0-Liter-Benzinmotor mit 225 kW/306 PS Leistung und 400 Nm maximalem Drehmoment ... mehr

Diesel-Stinker in Umweltzonen

Diesel-Stinker in Umweltzonen

Eigentlich sind 80 Euro Bußgeld fällig, wenn Autos in Umweltzonen mit gelber, roter oder ganz ohne Abgas-Plakette unterwegs sind. Eigentlich. Denn offenbar wird diese Vorschrift nur sehr lasch ... mehr