Genf 2012: Hyundai i30cw ab Juli erhältlich

Bildergalerie: Genf 2012: Hyundai i30cw ab Juli erhältlich
Hyundai i30cw. Bild: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
BildBildBildBild

6. März 2012 | Noch ist der neue Fümnftürer gar nicht offiziell im Handel, da stellt Hyundai in Genf auf dem Automobil-Salon (8.-18.3.2012) auch schon den Kombi der neuen i30-Generation vor. Der cw misst ist mit knapp 4,50 Metern 19 Zentimeter länger als das Schrägheckmodell, Dank des Radstands von 2,65 Metern verfügen auch die Fondpassagiere über ein großzügiges Platzangebot. Mit seinem Kofferraumvolumen, das von 528 Liter auf 1.642 Liter erweitert werden kann, bietet das im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum konzipierte Kombimodell einen der größten Laderäume seiner Klasse.

Das Design des i30cw entspricht bis zur B-Säule weitgehend der Limousine und trägt wie diese den markentypischen Hexagonal-Kühlergrill. Von der Seite betrachtet steigt die unterhalb der seitlichen Fensterlinie verlaufende Sicke als Stilelement sanft bis zu den horizontal angeordneten Rückleuchten an und findet ihren Abschluss als waagerechte Linie unterhalb der Heckscheibe. Die Heckklappe selbst reicht bis tief in den hinteren Stoßfänger und wird über eine verdeckte Griffleiste schmutzsicher geöffnet. Die integrierte Dachreling erleichtert das Anbringen von Trägersystemen.

Die Auswahl der angebotenen Motoren entspricht dem Schrägheckmodell: Zum deutschen Verkaufsstart im Juli 2012 gibt es das Kombimodell mit zwei Benzinern mit 1,4-Liter- (73 kW / 99 PS) und 1,6-Liter Hubraum (99 kW / 135 PS), die beide eine variable Ventilsteuerung besitzen. Der i30cw 1.6 verfügt zusätzlich über Benzin-Direkteinspritzung und erreicht damit einen Kohlendioxidausstoß von 140 Gramm je Kilometer.

Ein 1,4-Liter mit 66 kW/ (90 PS und ein 1,6-Liter, der in zwei Leistungsstufen mit 81 kW / 110 PS sowie 94 kW / 128 PS angeboten wird, stellen das Dieselangebot dar. Die Variante Blue 1.6 CRDi mit Start-Stop-Automatik ISG und Leichtlaufreifen gehört sie mit einem CO2-Wert von 110 g/km zu den sparsamsten Kombimodellen der Kompaktklasse.

Der Hyundai i30cw wird in den drei Ausstattungslinien Classic, Trend und Style angeboten. Standard sind LED-Tagfahrleuchten, sechs Airbags, Klimaanlage, CD-Radio mit iPod-Anschluß, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber. Optional sind unter anderem Xenon-Scheinwerfer, Lederpolster und Regensensor verfügbar. (ampnet/jri)


Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MotorZeitung.de mit den Schlagworten - Hyundai i30cw - am 06.03.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Fahrbericht Aprilia Caponord 1200 Rally: In diesem Sinne

Fahrbericht Aprilia Caponord 1200 Rally: In diesem Sinne

Eine Rallye, so erklärt Wikipedia, ist ein Wettbewerb im Motorsport, der auf normalen Straßen oder auf Feld- und Waldwegen ausgetragen wird. Und genau in diesem Sinne hat Aprilia seine ... mehr

BMW: Pech beim Motorrad-Auftakt

BMW: Pech beim Motorrad-Auftakt


Mit Licht und Schatten ist BMW in die neue Motorrad-Saison gestartet. Der Franzose Sylvain Barrier belegte zum Auftakt im australischen Phillip Island auf der neuen BMW S 1000 RR die Plätze 15 ...
mehr

Mazda CX-5 wird aufgefrischt

Mazda CX-5 wird aufgefrischt

Er ist seit drei Jahren der Star im Mazda-Modellprogramm: Das Crossover-SUV CX-5 stürmte vom Start weg an die Spitze der internen Verkaufs-Hitparade. Exakt 43 236 Kunden entschieden sich für den ... mehr

Mazda6: Feinschliff für das Designerstück

Mazda6: Feinschliff für das Designerstück

Mehr als 17 000 Autofahrer können nicht irren: So viele haben sich bisher nämlich in Deutschland für den im Frühling 2013 gestarteten Mazda6 entschieden. Moderne Technik und ansprechendes Design ... mehr

Tankstellen-App für Erdgasfahrer

Tankstellen-App für Erdgasfahrer


Mit neuen Funktionen, frischer Aufmachung und erstmals in einer Version für Android-Geräte startet jetzt die überarbeitete Erdgastankstellen-App von erdgas mobil. Sie enthält nun einen Preis- ...
mehr

Test: Toyota Yaris Hybrid - Für eine entspannte Fahrweise unter Strom

Test: Toyota Yaris Hybrid - Für eine entspannte Fahrweise unter Strom

Glaubt man den Ingenieuren ist die Elektrifizierung des Antriebs eine der wichtigsten Methoden, um in den kommenden Jahren den Spritverbrauch unserer Autos zu senken. Während andere Hersteller vor ... mehr

Reichlich Platz im neuen Peugeot Partner

Reichlich Platz im neuen Peugeot Partner


Bei der neuen Generation des Kastenwagens Peugeot Partner und des Personentransporters Partner Tepee halten nun Assistenzsysteme und Vernetzungsangebote Einzug. Sieben Jahre nach der Premiere ...
mehr

Magna Flex4-Allradsystem - Traktion für Sparfüchse

Magna Flex4-Allradsystem - Traktion für Sparfüchse

"Amerikanische Autofahrer werden im Winter verwöhnt", lacht John D. Zalewski. Der Ingenieur, der bei Magna für die wichtige Abteilung Antriebsstrang (Powertrain) des globalen Zulieferers zuständig ... mehr