Genf 2012: Hyundai i30cw ab Juli erhältlich

Bildergalerie: Genf 2012: Hyundai i30cw ab Juli erhältlich
Hyundai i30cw. Bild: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
BildBildBildBild

6. März 2012 | Noch ist der neue Fümnftürer gar nicht offiziell im Handel, da stellt Hyundai in Genf auf dem Automobil-Salon (8.-18.3.2012) auch schon den Kombi der neuen i30-Generation vor. Der cw misst ist mit knapp 4,50 Metern 19 Zentimeter länger als das Schrägheckmodell, Dank des Radstands von 2,65 Metern verfügen auch die Fondpassagiere über ein großzügiges Platzangebot. Mit seinem Kofferraumvolumen, das von 528 Liter auf 1.642 Liter erweitert werden kann, bietet das im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum konzipierte Kombimodell einen der größten Laderäume seiner Klasse.

Das Design des i30cw entspricht bis zur B-Säule weitgehend der Limousine und trägt wie diese den markentypischen Hexagonal-Kühlergrill. Von der Seite betrachtet steigt die unterhalb der seitlichen Fensterlinie verlaufende Sicke als Stilelement sanft bis zu den horizontal angeordneten Rückleuchten an und findet ihren Abschluss als waagerechte Linie unterhalb der Heckscheibe. Die Heckklappe selbst reicht bis tief in den hinteren Stoßfänger und wird über eine verdeckte Griffleiste schmutzsicher geöffnet. Die integrierte Dachreling erleichtert das Anbringen von Trägersystemen.

Die Auswahl der angebotenen Motoren entspricht dem Schrägheckmodell: Zum deutschen Verkaufsstart im Juli 2012 gibt es das Kombimodell mit zwei Benzinern mit 1,4-Liter- (73 kW / 99 PS) und 1,6-Liter Hubraum (99 kW / 135 PS), die beide eine variable Ventilsteuerung besitzen. Der i30cw 1.6 verfügt zusätzlich über Benzin-Direkteinspritzung und erreicht damit einen Kohlendioxidausstoß von 140 Gramm je Kilometer.

Ein 1,4-Liter mit 66 kW/ (90 PS und ein 1,6-Liter, der in zwei Leistungsstufen mit 81 kW / 110 PS sowie 94 kW / 128 PS angeboten wird, stellen das Dieselangebot dar. Die Variante Blue 1.6 CRDi mit Start-Stop-Automatik ISG und Leichtlaufreifen gehört sie mit einem CO2-Wert von 110 g/km zu den sparsamsten Kombimodellen der Kompaktklasse.

Der Hyundai i30cw wird in den drei Ausstattungslinien Classic, Trend und Style angeboten. Standard sind LED-Tagfahrleuchten, sechs Airbags, Klimaanlage, CD-Radio mit iPod-Anschluß, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber. Optional sind unter anderem Xenon-Scheinwerfer, Lederpolster und Regensensor verfügbar. (ampnet/jri)


Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MotorZeitung.de mit den Schlagworten - Hyundai i30cw - am 06.03.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

WRC Argentinien: Erster Sieg für Kris Meeke

WRC Argentinien: Erster Sieg für Kris Meeke

Kris Meeke (Citroën) siegt bei der WRC-Rallye Argentinien und verwies seinen Teamkollegen Mads Ostberg (+18,1 Sekunden) und Ford-Pilot Elfyn Evans (+3:27,4) auf die Plätze. Für Volkswagen mutierte ... mehr

Lexus will in der GT3-Serie mitfahren

Lexus will in der GT3-Serie mitfahren

Auf Japans Rennstrecken ist Lexus in der Super-GT500-Serie bereits seit einigen Jahren erfolgreich unterwegs. Jetzt bereitet sich die Marke auf ihr Engagement im GT3-Rennsport in Europa vor. Bereits ... mehr

Edle Bikes sind bei Schwacke die Restwert-Riesen

Edle Bikes sind bei Schwacke die Restwert-Riesen


Verkauf und Kauf von Second-Hand-Motorrädern hat Konjunktur. Seit 2010 steigen die Neuzulassungen und auch die steigenden Zahlen zu den Besitzumschreibungen können sich sehen lassen. Neu- oder ...
mehr

Fahrbericht: Jeep Rengade 2.0l MultiJet Trailhawk - Lifestyle auf Abwegen

Fahrbericht: Jeep Rengade 2.0l MultiJet Trailhawk - Lifestyle auf Abwegen

Auf den ersten Blick traut man ihm nicht allzu viel zu. Der 4,26 Meter kurze Jeep Renegade wirkt zwar auffallend kantig, dennoch umweht ihn ein Hauch jener knuddeliger und modischen Mini-SUV, die ... mehr

Ratgeber: Einfache Waschprogramm reichen meist aus

Ratgeber: Einfache Waschprogramm reichen meist aus

Jeder Deutsche fährt durchschnittlich sechsmal im Jahr sein Auto durch eine Waschanlage oder eine Waschstraße. Nicht nur für die Optik sind regelmäßige Wäschen wichtig, denn aggressive ... mehr

VW Sharan - Ein wenig teurer

VW Sharan - Ein wenig teurer

Ab Juli steht der VW Sharan in überarbeiteter Version beim Händler, bestellen kann man den Familienvan ab sofort: 32.000 Euro kostet der Wolfsburger mindestens - dann mit dem 110 kW/150 PS starken ... mehr

Peugeot 108 Roland Garros - Flieger, grüß mir die Sonne

Peugeot 108 Roland Garros - Flieger, grüß mir die Sonne

Mit luxuriöser Ausstattung wartet das Kleinstwagen-Sondermodell Peugeot 108 Top Roland Garros auf. Der mit drei oder fünf Türen erhältliche Viersitzer verfügt unter anderem über ein elektrisches ... mehr

Porsche und GTS: Auf den Spuren der Targa Florio

Porsche und GTS: Auf den Spuren der Targa Florio


Es war eine Sache für richtig harte Männer und für ein paar ganz taffe Frauen: Die Targa Florio, 1906 erstmals auf Sizilien ausgetragen, zählte jahrzehntelang zu den schwierigsten und ...
mehr