Volkswagen Konzern legt sich auf 120g CO2-Ziel fest

Bild vergrößern: Volkswagen Konzern legt sich auf 120g CO2-Ziel fest
Der Volkswagen Konzern will die CO2-Emissionen der europäischen Neuwagenflotte im Zeitraum 2006 bis 2015 um rund 30 Prozent reduzieren. Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET

6. März 2012 | Genf 2012 steht für den Startschuss eines grundlegenden ökologischen Umbau des Volkswagen Konzerns. ,,Unser erklärtes Ziel ist es, Volkswagen auch in ökologischer Hinsicht zum führenden Automobilhersteller zu machen., verkündet Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands des Volkswagen Konzerns,  auf dem Genfer Automobilsalon. Volkswagen steht für verantwortungsvolles Handeln für Gesellschaft und Umwelt. ,,Das ist elementarer Bestandteil und Kern unserer Strategie 2018. Nur wer all diese Dimensionen unseres Geschäfts wahrnimmt und überzeugend lebt, kann und wird dauerhaft die Nummer eins sein", sagte Winterkorn und stellt klar: ,,Wir legen die Messlatte beim Thema Nachhaltigkeit deutlich höher." In diesem Zusammenhang werde der Konzern die CO2-Emissionen der europäischen Neuwagenflotte im Zeitraum 2006 bis 2015 um rund 30 Prozent reduzieren. ,,Damit unterschreitet die Flotte des Volkswagen Konzerns 2015 erstmals die wichtige Marke von 120 Gramm CO2 pro Kilometer", kündigte Konzern-Chef Winterkorn an. Jede neue Modellgeneration solle im Schnitt um 10 bis 15 Prozent effizienter werden als der Vorgänger. Volkswagen zeigt in Genf die Serienversion des neuen eco up!. Dank des Treibstoffes Erdgas und der serienmäßigen BlueMotion Technology (Start-Stopp-System und Rekuperation) setzt dieser up! mit nur 79 g/km einen Bestwert im Bereich der CO2-Emissionen. Gleiches gilt auch für den Verbrauch von lediglich 2,9 kg/100 km Erdgas (Compressed Natural Gas/CNG). Dieser alternative Treibstoff hat riesige Vorteile: Erdgasmotoren sind sehr sauber und werden in Deutschland steuerlich gefördert. (Auto-Reporter.NET/Peter Hartmann)
 

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Wirtschaft von MotorZeitung.de mit den Schlagworten - Genfer Auto-Salon, Volkswagen, Konzern, legt, sich, auf, 120g, CO2-Ziel, fest - am 06.03.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Wirtschaft

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Das Motorrad als Spaßgefährt

Das Motorrad als Spaßgefährt


Der Motorradmarkt in Deutschland wächst weiter. Nach der tiefen Flaute zwischen 2005 und 2010 geht es mit den Zulassungszahlen nur noch aufwärts. Letztes Jahr wurden 11,2 Prozent mehr ...
mehr

G-Power macht den BMW M550d stärker

G-Power macht den BMW M550d stärker


Schon der serienmäßige BMW M550d ist ja wirklich nicht ohne. 280 kW/381 PS sind für einen Dreiliter-Dieselmotor eine ganze Menge. Aber bei G-Power lautet die Devise grundsätzlich: Da geht noch ...
mehr

Neue Selbstzünder für den Citroen C4

Neue Selbstzünder für den Citroen C4

Mit zwei neuen Euro6-Dieselmotoren frischt Citroen nun den C4 auf. Der kompakte Franzose ist ab sofort mit dem 110 kW/150 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor BlueHDi 150 erhältlich, der ... mehr

Fahrbericht: Showcar Seat SUV 20V20 - Bekenntnis zur Kante

Fahrbericht: Showcar Seat SUV 20V20 - Bekenntnis zur Kante

Es sieht ganz so aus, als ob Volkswagen-Tochter Seat die lang ersehnte Wende geschafft hat. 2014 erzielte das Unternehmen mit 7,5 Milliarden Euro einen neuen Umsatzrekord, zu dem der Seat Leon ... mehr

Porsche Boxster Spyder - Schönwettersportler für Puristen

Porsche Boxster Spyder  - Schönwettersportler für Puristen

Porsche macht das Boxster-Cabrio zur puristischen Fahrmaschine. In der neuen Spyder-Variante erhält der Zweisitzer einen großen Motor und eine umfassende Gewichtsreduzierung. Premiere feiert der ... mehr

Studien-Quartett zum VW Beetle - Vier heiße Käfer in Manhattan

Studien-Quartett zum VW Beetle - Vier heiße Käfer in Manhattan

In Deutschland konnte der VW Beetle nie an die Verkaufszahlen des Käfers anschließen. Selbst im Hauptmarkt USA lief das Retromodell zuletzt nicht mehr so richtig. Mit vier seriennahen ... mehr

Mit freier Dachsäule: McLaren 570S in New York

Mit freier Dachsäule: McLaren 570S in New York


Jenseits aller Tempolimits in den Vereinigten Staaten donnert ein weiteres McLaren-Geschöpf heran. Das rührige britische Hightech-Sportwagenunternehmen hat noch vor Beginn der New York Auto ...
mehr

Kfz-Schiedsstellen - Die Rechnung ist der größte Streitpunkt

Kfz-Schiedsstellen  - Die Rechnung ist der größte Streitpunkt

Streits zwischen Autowerkstätten oder Gebrauchtwagenhändlern und deren Kunden haben die Kfz-Schiedsstellen im vergangenen Jahr wieder stärker beschäftigt. Insgesamt 11.818 Anträge hat der ... mehr