Umfrage: Motorradfahren - geliebt und gehasst

Bild vergrößern: Umfrage: Motorradfahren - geliebt und gehasst
mid München - Zum Thema Motorradfahren gehen die Meinungen stark auseinander. Während die Biker in ihrem Hobby Erfüllung finden, lehnt ein großer Teil der Zeitgenossen ohne Führerschein die zweirädrige Fortbewegung ab. Harley-Davidson

4. April 2012 | Das Thema Motorradfahren spaltet die Meinungen der Verkehrsteilnehmer stark, wie eine Umfrage des Online-Portals Auto Scout 24 ergeben hat. Während die Biker in ihrem Hobby Erfüllung finden, lehnt ein großer Teil der Zeitgenossen ohne Führerschein die zweirädrige Fortbewegung ab.

79 Prozent der Biker genießen beim Fahren das Gefühl von Freiheit, und für 70 Prozent steht das Erleben von Fahrtwind und Geschwindigkeit im Vordergrund. Und sechs von zehn Zweirad-Fans sehen als einen Vorteil des Motorradfahrens, wendiger und schneller als mit dem Auto unterwegs zu sein. Drei Viertel der Motorradfahrer (78 Prozent) widmen der Maschine viel Freizeit und sechs von zehn Biker bewegen ihr Motorrad regelmäßig. Auch die Pflege des Kraftrads steht hoch im Kurs, 56 Prozent putzen es oft. Hier unterscheiden sich die Geschlechter, denn 64 Prozent der Frauen nehmen häufiger einen Lappen in die Hand, und nur 55 Prozent der männlichen Biker. Geselligkeit ist bei den Damen auch eher Trumpf als bei Männern, denn es sind eher die Frauen, die es lieben, gemeinsam mit Freunden stundenlange Touren auf dem Motorrad zu fahren (69 Prozent, Männer: 57 Prozent).

Unter den Zeitgenossen ohne Motorradführerschein gaben 42 Prozent an, sich lieber im Auto fortzubewegen, und 36 Prozent fürchten sich vor Unfällen. Zweiradfahrer werden von 46 Prozent der Führerscheinlosen als verantwortungslos bezeichnet, und jeder Fünfte von ihnen ist der Meinung, Motorradfahrer stellten eine Gefahr auf deutschen Straßen dar. 17 Prozent können die Begeisterung der Biker für ihre Maschinen nicht verstehen, doch jeder Siebte möchte unbedingt den Führerschein erwerben.

Im Rahmen der Erhebung wurden 1 402 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren befragt, darunter 502 Motorradfahrer. (vm/mid)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Motorrad von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Umfrage: Motorradfahren - geliebt und gehasst - am 04.04.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Motorrad

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | BMW Leasing | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Mercedes renoviert die G-Modellreihe

Mercedes renoviert die G-Modellreihe

Die Mercedes G-Klasse soll ab 2016 in zwei unterschiedlichen Ausführungen antreten. Dem seit 35 Jahren fast unveränderten Modell stellen die Stuttgarter dann laut der Auto Bild eine deutlich ... mehr

Maserati: Luxussportler spart mit Dieselpower

Maserati: Luxussportler spart mit Dieselpower

Auch ein Luxussportler muss sparen. Und deshalb hat der italienische Autobauer Maserati dem Quattroporte in der sechsten Modellgeneration erstmals einen Dieselmotor spendiert. Der ... mehr

Peugeot mit „Monster“-Buggy in Peking

Peugeot mit „Monster“-Buggy in Peking

Schon der Anblick flößt Respekt ein: Mit einem "Monster"-Buggy will der Autobauer Peugeot beim Comeback bei der legendären Rallye Dakar 2015 in die Erfolgsspur zurückkehren. Bei dem Einsatzfahrzeug ... mehr

E-Mobil für den chinesischen Markt

E-Mobil für den chinesischen Markt

Der größte Automarkt der Welt lockt und Daimler ist zur Stelle: Das Elektroauto Denza präsentiert das Joint Venture Shenzhen BYD Daimler New Technology "BDNT" erstmalig auf der Automesse Auto China ... mehr

Hohe Akzeptanz für den ''Idiotentest''

Hohe Akzeptanz für den ''Idiotentest''

Einen guten Ruf genießt überraschenderweise die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU). 79 Prozent der im Auftrag des Verbandes der TÜV e.V. (VdTÜV) Befragten hält sie für sinnvoll. 73 Prozent ... mehr

Auto und Fahrrad: Hände weg vom Handy

Auto und Fahrrad: Hände weg vom Handy

Da dürfte so manchem Radfahrer die Luft wegbleiben. Denn nicht nur im Auto, sondern auch auf dem Drahtesel gilt: Hände weg vom Handy. Wer sich dennoch nicht daran hält, muss ein Bußgeld von 25 Euro ... mehr

Spritpreise steigen zu Ostern

Spritpreise steigen zu Ostern

Die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, dass Autofahrer für einen Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,529 Euro (+1,6 Cent) zahlen müssen. Diesel verteuerte sich um 0,7 Cent auf ... mehr

Elektrisch fahren für Strom-Selbstversorger

Elektrisch fahren für Strom-Selbstversorger

E-Mobilität, Carsharing und regenerative Energien: Einen Ausblick auf die mögliche Fortbewegung der Zukunft gibt ein Modellversuch in Aachen. Ein Elektroauto parkt vor der Tür, es steht allen ... mehr