Dacia Lodgy startet mit vier Ausstattungen und drei Motoren

Bildergalerie: Dacia Lodgy startet mit vier Ausstattungen und drei Motoren
Dacia Lodgy. Bild: Auto-Medienportal.Net/Dacia
BildBild

12. April 2012 | Dacia bringt den Kompaktvan Lodgy im Juni in vier Ausstattungsversionen und drei Motorisierungen auf den Markt. Mit einem Einstiegspreis von 9990 Euro handelt es sich um das günstigste Modell seiner Klasse. Schon beim Basismodell lässt sich die Rückbank komplett zusammenlegen und senkrecht gegen die Rückseite der Vordersitze stellen. Auf diese Weise steigt das Ladevolumen von 827 auf 2617 Liter. Dies ist Bestwert im Kompaktvansegment.

Die Kunden haben bei dem komplett neu entwickelten Dacia die Wahl zwischen der Basisvariante Lodgy und den Ausstattungslinien Ambiance, Lauréate und Prestige. Die Einstiegsvariante ist mit dem 61 kW / 83 PS starken Benzinaggregat 1.6 MPI 85 ausgestattet.

Der Lodgy Ambiance (10 990 Euro) wird neben dem 1,6-Liter-Benziner auch für 13 490 Euro als Diesel dCi90 eco2 mit 66 kW / 90 PS angeboten. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und Geschwindigkeitsbegrenzer. Die Lehne der Rücksitzbank ist asymmetrisch geteilt umklappbar.

Der Lodgy Lauréate ab 11 990 Euro ist zusätzlich auch als dCi 110 eco2 mit 79 kW / 107 PS erhältlich und kostet dann 15 290 Euro erhältlich. Der Lauréate bietet manuelle Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Höhenverstellung für Lenkrad, Fahrersitz und Sicherheitsgurte. Äußere Kennzeichen sind der Kühlergrill mit verchromter Zierleiste, die Dachreling, Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe sowie Nebelscheinwerfer.

Die Top-Ausstattung Prestige steht für gehobenen Kompakt­klasse­komfort und ist zum Marktstart in der Ausführung dCi 110 eco2 für 16.290 Euro verfügbar. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen unter anderem die akustische Einparkhilfe hinten, elektrische Fensterheber hinten, 16-Zoll-Leichtmetallräder sowie der lederbezogener Lenkradkranz und Schalthebelknauf. Beim Lodgy Prestige ist außerdem ab Werk das Multimedia-System Media Nav an Bord. Neben einer Audioanlage, der Bluetooth-Schnittstelle sowie USB- und Klinken-Anschluss zum Abspielen von Dateien umfasst es ein Navigationssystem mit 7-Zoll-(18-cm)-Touch­screen-Monitor. Die Navi­gation lässt sich in 2-D-Grafik oder dreidimensional (,,Birdview") darstellen.

Dacia bietet das Media Nav optional auch für den Lodgy Lauréate an. Zum Preis von 430 Euro handelt es sich hierbei um die aktuell günstigste integrierte Navigationslösung auf dem Markt. Darüber hinaus können die Kunden für den Lodgy Ambiance, Lauréate und Prestige das Sitz-Paket bestellen. Dieses umfasst unter anderem eine zusätzliche Rückbank mit zwei Sitzen.

Der Lodgy wird ab Herbst 2012 auch in der Motorisierung TCe 115 lieferbar sein. Der 1,2-Liter-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung leistet 85 kW / 115 PS. Er wird für die Ausstattungen Ambiance, Lauréate und Prestige verfügbar sein und kann ab Sommer bestellt werden. (ampnet/jri)


Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Dacia Lodgy - am 12.04.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

WRC 2014: Zu Gast bei den fliegenden Finnen

WRC 2014: Zu Gast bei den fliegenden Finnen

Mit mehr als Tempo 180 durch den Wald, auf engen Wegen über Kuppen fliegen und tausende Zuschauer an der Strecke. Die Rallye-Weltmeisterschaft gastiert am Wochenende in Finnland. Volkswagen reist als ... mehr

Erster Auftritt für den Toyota GT86 CS-R3

Erster Auftritt für den Toyota GT86 CS-R3

Seinen ersten öffentlichen Auftritt wird der Toyota GT86 CS-R3 beim neunten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft vom 21. bis 24. August rund um Trier erleben. Die Rallyeversion des Sportwagens startet ... mehr

Tuning: Sicherheit darf nicht auf der Strecke bleiben

Tuning: Sicherheit darf nicht auf der Strecke bleiben

Schneller, breiter, tiefer - ob dezent oder mit wuchtigen Radhäusern und breiten Gummis. Für Tuning-Fans gibt es nach wie vor scheinbar keine Grenze. Bis auf eine: "Die Verkehrssicherheit darf nicht ... mehr

Exklusiv über Jody Scheckter: Der Mann mit dem goldenen Händchen

Exklusiv über Jody Scheckter: Der Mann mit dem goldenen Händchen

Die wenigsten Besucher beim Mercedes-Picknick nach dem Festivals of Speed im englischen Brooklands vor ein paar Wochen wussten, dass der drahtige Mittsechziger, der da am Grill bedächtig die Steaks ... mehr

Daimler: Milliarden-Spritze für Sindelfingen

Daimler: Milliarden-Spritze für Sindelfingen

Für die S-Klasse ist Mercedes das Beste gerade gut genug: Und deshalb investiert Daimler jetzt bis 2020 rund 1,5 Milliarden Euro in sein Stammwerk Sindelfingen. In Sindelfingen werden die S-Klasse ... mehr

ICE-Wartung: Sensoren für mehr Sicherheit auf der Schiene

ICE-Wartung: Sensoren für mehr Sicherheit auf der Schiene

Defekte Radreifen eines Zugs können dramatische Folgen haben. Deshalb setzt die Deutsche Bahn auf eine engmaschige Kontrolle der ICE-Radsätze. Diese ist allerdings sehr zeit- und kostenaufwändig. ... mehr

Neue Android-App für Erdgas-Tankstellen in Europa

Neue Android-App für Erdgas-Tankstellen in Europa

Das Verbraucherportal gibgas.de hat eine neue CNG-App für Smartphones und Tablets mit Android-System veröffentlicht. Sie enthält alle Daten der rund 3 000 öffentlich zugänglichen Erdgas-Tankstellen ... mehr

Nieten am Auto im Crash-Test

Nieten am Auto im Crash-Test

Nieten müssen die Karosserie eines Autos zuverlässig zusammenhalten - auch im Falle eines Unfalls. Wie viel Belastung sie aushalten, ließ sich bisher nur ungenau vorhersagen. Ein weiterentwickeltes ... mehr