Dacia Lodgy startet mit vier Ausstattungen und drei Motoren

Bildergalerie: Dacia Lodgy startet mit vier Ausstattungen und drei Motoren
Dacia Lodgy. Bild: Auto-Medienportal.Net/Dacia
BildBild

12. April 2012 | Dacia bringt den Kompaktvan Lodgy im Juni in vier Ausstattungsversionen und drei Motorisierungen auf den Markt. Mit einem Einstiegspreis von 9990 Euro handelt es sich um das günstigste Modell seiner Klasse. Schon beim Basismodell lässt sich die Rückbank komplett zusammenlegen und senkrecht gegen die Rückseite der Vordersitze stellen. Auf diese Weise steigt das Ladevolumen von 827 auf 2617 Liter. Dies ist Bestwert im Kompaktvansegment.

Die Kunden haben bei dem komplett neu entwickelten Dacia die Wahl zwischen der Basisvariante Lodgy und den Ausstattungslinien Ambiance, Lauréate und Prestige. Die Einstiegsvariante ist mit dem 61 kW / 83 PS starken Benzinaggregat 1.6 MPI 85 ausgestattet.

Der Lodgy Ambiance (10 990 Euro) wird neben dem 1,6-Liter-Benziner auch für 13 490 Euro als Diesel dCi90 eco2 mit 66 kW / 90 PS angeboten. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und Geschwindigkeitsbegrenzer. Die Lehne der Rücksitzbank ist asymmetrisch geteilt umklappbar.

Der Lodgy Lauréate ab 11 990 Euro ist zusätzlich auch als dCi 110 eco2 mit 79 kW / 107 PS erhältlich und kostet dann 15 290 Euro erhältlich. Der Lauréate bietet manuelle Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Höhenverstellung für Lenkrad, Fahrersitz und Sicherheitsgurte. Äußere Kennzeichen sind der Kühlergrill mit verchromter Zierleiste, die Dachreling, Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe sowie Nebelscheinwerfer.

Die Top-Ausstattung Prestige steht für gehobenen Kompakt­klasse­komfort und ist zum Marktstart in der Ausführung dCi 110 eco2 für 16.290 Euro verfügbar. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen unter anderem die akustische Einparkhilfe hinten, elektrische Fensterheber hinten, 16-Zoll-Leichtmetallräder sowie der lederbezogener Lenkradkranz und Schalthebelknauf. Beim Lodgy Prestige ist außerdem ab Werk das Multimedia-System Media Nav an Bord. Neben einer Audioanlage, der Bluetooth-Schnittstelle sowie USB- und Klinken-Anschluss zum Abspielen von Dateien umfasst es ein Navigationssystem mit 7-Zoll-(18-cm)-Touch­screen-Monitor. Die Navi­gation lässt sich in 2-D-Grafik oder dreidimensional (,,Birdview") darstellen.

Dacia bietet das Media Nav optional auch für den Lodgy Lauréate an. Zum Preis von 430 Euro handelt es sich hierbei um die aktuell günstigste integrierte Navigationslösung auf dem Markt. Darüber hinaus können die Kunden für den Lodgy Ambiance, Lauréate und Prestige das Sitz-Paket bestellen. Dieses umfasst unter anderem eine zusätzliche Rückbank mit zwei Sitzen.

Der Lodgy wird ab Herbst 2012 auch in der Motorisierung TCe 115 lieferbar sein. Der 1,2-Liter-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung leistet 85 kW / 115 PS. Er wird für die Ausstattungen Ambiance, Lauréate und Prestige verfügbar sein und kann ab Sommer bestellt werden. (ampnet/jri)


Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Dacia Lodgy - am 12.04.2012 um 2014-10-02 veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Intermot 2014: KTM setzt bei den Großenduros noch eins drauf

Intermot 2014: KTM setzt bei den Großenduros noch eins drauf

Der Name ist Programm: 1290 Super Adventure heißt die neue Groß-Reisenduro, die KTM auf der Kölner Intermot (- 5.10.2014) präsentiert. Sie bietet mit 160 PS und 140 Newtonmetern bei 106 ... mehr

Paris 2014: Mazdas Legende geht komplett neu in die dritte Verlängerung

Paris 2014: Mazdas Legende geht komplett neu in die dritte Verlängerung

Vor 25 Jahren läutete der MX-5 die Renaissance der Roadster ein. Auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 4. - 19.10.2014) zeigt Mazda nun die vierte Auflage der Modellreihe. Während die ersten ... mehr

Paris 2014: Toyotas Crossover-Konzept für die Zukunft

Paris 2014: Toyotas Crossover-Konzept für die Zukunft

C-HR nennt sich das Konzeptfahrzeug, mit dem Toyota auf dem Automobilsalon in Paris (Publikumstage: 4. - 19.10.2014) in die Zukunft eines kompakten Crossovermodells mit Hybridtechnik blickt. Der ... mehr

Paris 2014: Volkswagen wieder auf ganz breiter Front

Paris 2014: Volkswagen wieder auf ganz breiter Front

Mal wieder ein Produktfeuerwerk - Der Volkswagen-Konzern zeigte gestern (1. Oktober 2014) am Vorabend auch des Pariser Autosalons die große Bandbreite seiner Produktpalette. Allen voran strahlte der ... mehr

Überkapazitäten belasten europäische Autobauer

Überkapazitäten belasten europäische Autobauer

Die europäischen Automobilhersteller haben in den vergangenen Jahren deutlich mehr Fahrzeuge produziert als sie absetzen konnten. Die zugunsten einer besseren Auslastung der Werke entstandenen ... mehr

Fahrzeugzulassungen: September wieder deutlich im Plus

Fahrzeugzulassungen: September wieder deutlich im Plus

Der September schloss mit 260 062 neu zugelassenen Personenkraftwagen (Pkw), +5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Jahresbilanz steht somit bei knapp 2,3 Millionen Einheiten (+2,9 ... mehr

Weltstar Catherine Deneuve feiert mit VW

Weltstar Catherine Deneuve feiert mit VW

Runde Sache: VW hat inzwischen 200 Millionen Fahrzeuge hergestellt. Diesen neuen Meilenstein feierte der Konzern jetzt auf dem Autosalon in Paris. Und deshalb ist auch das Jubiläums-Auto etwas ... mehr

Motoröl: Synthetisches Öl im Endeffekt günstiger?

Motoröl: Synthetisches Öl im Endeffekt günstiger?

Beim Preis für einen fälligen Ölwechsel schlägt so mancher Autofahrer die Hände über dem Kopf zusammen. Beträge weit über 100 Euro sind besonders bei der Verwendung von synthetischen Ölen keine ... mehr