Dacia Lodgy startet mit vier Ausstattungen und drei Motoren

Bildergalerie: Dacia Lodgy startet mit vier Ausstattungen und drei Motoren
Dacia Lodgy. Bild: Auto-Medienportal.Net/Dacia
BildBild

12. April 2012 | Dacia bringt den Kompaktvan Lodgy im Juni in vier Ausstattungsversionen und drei Motorisierungen auf den Markt. Mit einem Einstiegspreis von 9990 Euro handelt es sich um das günstigste Modell seiner Klasse. Schon beim Basismodell lässt sich die Rückbank komplett zusammenlegen und senkrecht gegen die Rückseite der Vordersitze stellen. Auf diese Weise steigt das Ladevolumen von 827 auf 2617 Liter. Dies ist Bestwert im Kompaktvansegment.

Die Kunden haben bei dem komplett neu entwickelten Dacia die Wahl zwischen der Basisvariante Lodgy und den Ausstattungslinien Ambiance, Lauréate und Prestige. Die Einstiegsvariante ist mit dem 61 kW / 83 PS starken Benzinaggregat 1.6 MPI 85 ausgestattet.

Der Lodgy Ambiance (10 990 Euro) wird neben dem 1,6-Liter-Benziner auch für 13 490 Euro als Diesel dCi90 eco2 mit 66 kW / 90 PS angeboten. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und Geschwindigkeitsbegrenzer. Die Lehne der Rücksitzbank ist asymmetrisch geteilt umklappbar.

Der Lodgy Lauréate ab 11 990 Euro ist zusätzlich auch als dCi 110 eco2 mit 79 kW / 107 PS erhältlich und kostet dann 15 290 Euro erhältlich. Der Lauréate bietet manuelle Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Höhenverstellung für Lenkrad, Fahrersitz und Sicherheitsgurte. Äußere Kennzeichen sind der Kühlergrill mit verchromter Zierleiste, die Dachreling, Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe sowie Nebelscheinwerfer.

Die Top-Ausstattung Prestige steht für gehobenen Kompakt­klasse­komfort und ist zum Marktstart in der Ausführung dCi 110 eco2 für 16.290 Euro verfügbar. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen unter anderem die akustische Einparkhilfe hinten, elektrische Fensterheber hinten, 16-Zoll-Leichtmetallräder sowie der lederbezogener Lenkradkranz und Schalthebelknauf. Beim Lodgy Prestige ist außerdem ab Werk das Multimedia-System Media Nav an Bord. Neben einer Audioanlage, der Bluetooth-Schnittstelle sowie USB- und Klinken-Anschluss zum Abspielen von Dateien umfasst es ein Navigationssystem mit 7-Zoll-(18-cm)-Touch­screen-Monitor. Die Navi­gation lässt sich in 2-D-Grafik oder dreidimensional (,,Birdview") darstellen.

Dacia bietet das Media Nav optional auch für den Lodgy Lauréate an. Zum Preis von 430 Euro handelt es sich hierbei um die aktuell günstigste integrierte Navigationslösung auf dem Markt. Darüber hinaus können die Kunden für den Lodgy Ambiance, Lauréate und Prestige das Sitz-Paket bestellen. Dieses umfasst unter anderem eine zusätzliche Rückbank mit zwei Sitzen.

Der Lodgy wird ab Herbst 2012 auch in der Motorisierung TCe 115 lieferbar sein. Der 1,2-Liter-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung leistet 85 kW / 115 PS. Er wird für die Ausstattungen Ambiance, Lauréate und Prestige verfügbar sein und kann ab Sommer bestellt werden. (ampnet/jri)


Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MotorZeitung.de mit den Schlagworten - Dacia Lodgy - am 12.04.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Lexus will in der GT3-Serie mitfahren

Lexus will in der GT3-Serie mitfahren

Auf Japans Rennstrecken ist Lexus in der Super-GT500-Serie bereits seit einigen Jahren erfolgreich unterwegs. Jetzt bereitet sich die Marke auf ihr Engagement im GT3-Rennsport in Europa vor. Bereits ... mehr

Edle Bikes sind bei Schwacke die Restwert-Riesen

Edle Bikes sind bei Schwacke die Restwert-Riesen


Verkauf und Kauf von Second-Hand-Motorrädern hat Konjunktur. Seit 2010 steigen die Neuzulassungen und auch die steigenden Zahlen zu den Besitzumschreibungen können sich sehen lassen. Neu- oder ...
mehr

Fahrbericht: Jeep Rengade 2.0l MultiJet Trailhawk - Lifestyle auf Abwegen

Fahrbericht: Jeep Rengade 2.0l MultiJet Trailhawk - Lifestyle auf Abwegen

Auf den ersten Blick traut man ihm nicht allzu viel zu. Der 4,26 Meter kurze Jeep Renegade wirkt zwar auffallend kantig, dennoch umweht ihn ein Hauch jener knuddeliger und modischen Mini-SUV, die ... mehr

MV Agusta Turismo Veloce 800: Flotter Tourist

MV Agusta Turismo Veloce 800: Flotter Tourist


MV Agusta, die traditionsreiche italienische Motorrad-Schmiede, erfindet sich gerade neu. Das legt zumindest der Eintritt in ein völlig neues Segment nahe: Mit der Turismo Veloce 800 wagen ...
mehr

Ford macht den dicken (S)-Max

Ford macht den dicken (S)-Max


Im September startet die zweite Generation des 4,81 Meter langen Ford S-Max zu Preisen ab 30 150 Euro. Das Fahrzeug kommt mit neuem Design, zahlreichen Assistenzsystemen und auf Wunsch ...
mehr

Sonst noch was? - Post für Piëch

Sonst noch was? - Post für Piëch

In der vergangenen Woche konnten wir einmal mehr berichten, wie gut Autos - in dem Fall ein Audi A7 - inzwischen schon ohne Fahrer zurechtkommen, solange sie auf der Autobahn unterwegs sind und keine ... mehr

Ratgeber: Fahrradversicherung - Damit Verlust nicht teuer wird

Ratgeber: Fahrradversicherung - Damit Verlust nicht teuer wird

Mehr als vier Millionen Fahrräder und E-Bikes wurden im vergangenen Jahr laut Zweirad-Industrie-Verband gekauft. In der Kategorie der motorisierten Räder verzeichnete die Branche 2014 zweistellige ... mehr

Webseite gegen Fahrerflucht - Bundesweites schwarzes Brett

Webseite gegen Fahrerflucht - Bundesweites schwarzes Brett

Mehr als 500.000-mal begehen Autofahrer in Deutschland nach einem Blechschaden Fahrerflucht, hat der Auto Club Europa hochgerechnet, Tendenz steigend. Ein neues Internetportal könnte den Geschädigten ... mehr