Umwelt & Eco

Mehr als 500 000 Pkw fahren mit Autogas

img
mid Brühl - Immer mehr Deutsche tanken Gas. Im März kletterte die Zahl der Fahrzeuge mit Gasbetrieb über die Marke von 500 000. Rheingas

Erneut ist die Zahl der Autogasfahrzeuge in Deutschland laut dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) um 37 593 oder neun Prozent auf 456 252 zum Stichtag am 1. Januar 2012 gestiegen. Und Mitte März wurde bei einem Festakt in Frankfurt bereits der 500 000. Autogas-Pkw seinem neuen Besitzer übergeben.

Erneut ist die Zahl der Autogasfahrzeuge in Deutschland laut dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) um 37 593 oder neun Prozent auf 456 252 zum Stichtag am 1. Januar 2012 gestiegen. Und Mitte März wurde bei einem Festakt in Frankfurt bereits der 500 000. Autogas-Pkw seinem neuen Besitzer übergeben.

Die runde Zahl basiert auf Berechnungen des Deutschen Verbandes Flüssiggas (DVFG) und wurde anhand aktueller Daten von Werkstätten und Generalimporteuren sowie aufgrund der Autogas-Absatzmengen an den Tankstellen ermittelt. Demnach hat sich auch die Zahl der Autogas-Umrüstungen seit Jahresbeginn mindestens verdreifacht. Dies ist auf die erneut sprunghaft gestiegenen Benzinpreise zurückzuführen.

"Immer mehr Fahrzeughalter setzen auf den gleichermaßen umweltfreundlichen wie unschlagbar günstigen Kraftstoff, der mit einem Marktanteil von knapp 80 Prozent den Markt für alternative Antriebsenergien weiterhin beherrscht", so Uwe Thomsen, Geschäftsführer der "Propan Rheingas GmbH & Co. KG", die als führender Anbieter einen Großteil der freien Tankstellen in Deutschland mit Autogas versorgt.

Besonders preis- und umweltbewusst verhalten sich im Ländervergleich die Fahrer in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Dort sind nicht nur die zwei größten Autogas-Flotten mit insgesamt mehr als 214.000 Fahrzeugen unterwegs, was knapp der Hälfte aller LPG-Fahrzeuge entspricht. Auch ihr Anteil an der Gesamtzahl aller zugelassenen Pkw ist in diesen beiden Bundesländern mit Abstand am höchsten. Schlusslichter sind Hamburg, Baden-Württemberg und speziell das Saarland, wo viermal seltener ein Fahrer hinter einem Lenkrad mit LPG-Antrieb sitzt als in NRW, dem unangefochtenen Spitzenreiter unter den 16 Bundesländern. Zur Ehrenrettung der Schwaben sei gesagt, dass hier mit einem Plus von 15,6 Prozent auch die stärksten Zuwächse zu verzeichnen waren. Gefolgt von Bremen, Berlin, Hamburg, Bayern und Rheinland-Pfalz mit einem jeweils zweistelligen Plus.

Gestiegen ist die Zahl der Tankstellen, die Autogas anbieten. Von den bundesweit 14 700 Stationen verfügen bislang knapp 6 500 auch über eine Autogas-Zapfsäule. Beim Blick auf deren Preistafeln kann sich daher so mancher Autogas-Fahrer ein Schmunzeln nicht verkneifen. Liegen doch die aktuellen Preise in der Woche nach Ostern mit durchschnittlich 83 Cent pro Kilo deutlicher als je zuvor unter den Preisen für jeweils einen Liter Diesel, Benzin oder Super.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.