Pressepräsentation Mercedes-Benz Citan: Die Familie ist komplett

Bildergalerie: Pressepräsentation Mercedes-Benz Citan: Die Familie ist komplett
Mercedes-Benz Citan. Bild: Auto-Medienportal.Net/Assmus
BildBildBildBild

21. April 2012 | Mit dem Stadtlieferwagen Citan komplettiert Mercedes-Benz seine Nutzfahrzeugpalette zum 1. September hin. Was jetzt in Amsterdam seine Weltpremiere für Fachpublikum aus aller Welt feierte, wird dann auf den Straßen in Europa als Transporter zu sehen sein - mit vorerst vier Motorisierungen und drei Radständen zu Preisen, über die sich die Stuttgarter jetzt noch nicht äußern, die aber in diesem Umfeld sehr wettbewerbsfähig sein sollen.

,,Er fühlt sich an wie ein Mercedes-Benz, fährt sich wie ein Mercedes-Benz und sieht auch noch so aus", beschreibt Volker Mornhinweg, Leiter von Mercedes-Benz Vans, den neuen Stadtlieferwagen. Die Messlatte liegt hoch - tummeln sich in diesem Segment doch schon sehr viele kleine Lieferwagen. Doch Mercedes wäre nicht Mercedes, würden die Marke die Plan-Absatzzahlen für 2012 nicht erfüllen. 10 400 Stück sind angepeilt und schon jetzt werden dem neuen Stern am Transporter-Himmel noch positivere Prognosen vorhergesagt. Ein Stern auf der Haube oder im Kühlergrill zieht eben, obwohl der Citan seine Verwandtschaft zum Renault Kangoo nicht leugnen kann. Hier ist Mercedes-Benz eine Kooperation mit den Franzosen eingegangen - doch das da jetzt ein Franzose unter dem schicken Blechkleid mit dem Stern auf der Maske steckt, hört im Mercedes-Konzern keiner so gerne.

Seine Publikumspremiere wird der Mercedes-Benz Citan im September auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover feiern. Zu haben sein wird der Wagen in drei Längen, drei Modellvarianten und mit vier Motorisierungen. Drei Turbodiesel-Direkteinspritzermotoren von 55 kW / 75 PS bis 81 kW / 110 PS Leistung sowie ein aufgeladener Benziner mit 84 kW / 114 PS decken alle üblichen Ansprüche ab. Alle Dieselmotoren verfügen serienmäßig über einen Partikelfilter. Fünf- und Sechsganggetriebe mit einem griffgünstigen Joystick-Schalthebel in der Mittelkonsole übernehmen die Kraftübertragung auf die Vorderräder. Eine Gas-Variante ist nicht geplant, über einen Hybrid wird nachgedacht.

Der Citan liefert die Stuttarter Antwort auf die verschiedensten Anforderungen an einen Stadtlieferwagen. Basis ist der Kastenwagen in drei Längen von 3,94 über 4,32 bis 4,71 Metern. Hinzu kommt ein variabler Fünfsitzer (Citan Mixto) mit klappbarer Fondsitzbank, Trenngitter zum Laderaum und zwei seitlichen Schiebetüren. Er basiert auf der extralangen Variante. Die dritte Grundausführung bildet der Citan Kombi, ebenfalls ein Fünfsitzer mit klappbarer Fondsitzbank und Schiebetür auf Wunsch auch beidseitig, jedoch auf Basis der langen Ausführung. Er darf als Nachfolger des eher glücklosen Vaneo gelten. Hinzu kommen je nach Modell drei Gewichtsvarianten bis maximal 2200 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht. Alternativ zu den serienmäßigen Hecktüren kann der Citan auch mit einer weit öffnenden Heckklappe geordert werden. Eine optionale Dachreling erweitert den Laderaum ebenso wie die wahlweise angebotene Leiterklappe für den Kastenwagen zum Transport überlanger Gegenstände.

Eine umfangreiche Sicherheitsausstattung ist auch bei diesem Mercedes-Modell Selbstverständlichkeit. Das elektronische Stabilitätsprogramm ,,Adaptive ESP" erkennt den Beladungszustand des Stadtlieferwagens und ist serienmäßig an Bord. ESP verbindet im Citan die Funktionen vom Antiblockiersystem ABS, der Über- und Untersteuerungskontrolle VDC sowie des Traktionssystems TCS. Es umfasst zudem die Antriebsschlupfregelung ASR sowie eine Antriebs- und Bremsmomentregelung. Ebenfalls serienmäßig mit an Bord: ein Anfahrassistent, Sicherheitsgurte mit Höhenverstellung und Fahrerairbag. Beim Citan-Kombi kommen unter anderem der Beifahrer-Airbag sowie Thorax-Sidebags und Windowbags für Fahrer und Beifahrer hinzu.

Ein großes Handschuhfach, eine Ablage zwischen den Vordersitzen sowie die praktische Überkopfablage über die gesamte Breite der Frontscheibe nehmen die kleinen und großen Gegenstände des Fahrer-Alltags auf. Hier ist nicht von der Hand zu weisen: der Citan ist ein kleines Arbeitstier für die Stadt und - der Renault lässt schön grüßen! Und dennoch oder genau deshalb: auf den kleinen Transportprofi aus dem Hause Mercedes-Benz hat die Welt gewartet. Er rundet das Angebot der Nutzfahrzeuge nach unten hin ab und bietet neben vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten auch wirtschaftliche Aspekte wie das Blue-Efficiency-Paket sowie lange Wartungsintervalle von bis zu 40.000 Kilometern beziehungsweise zwei Jahren. (ampnet/asp)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Mercedes-Benz Citan - am 21.04.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | BMW Leasing | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Rallye Breslau und Baja Deutschland fusionieren

Rallye Breslau und Baja Deutschland fusionieren

Die beiden bedeutendsten Geländesport-Veranstaltungen in Deutschland und Europa sind eine enge Kooperation eingegangen: Die Organisation der Rallye Breslau und der ... mehr

WEC 2014: Toyota startet mit Doppelsieg

WEC 2014: Toyota startet mit Doppelsieg

Mit dem ersten Doppelsieg seiner Geschichte feiert Toyota einen gelungenen Auftakt in die neue WEC-Saison: Beim ersten Lauf der diesjährigen Langstrecken-Weltmeisterschaft World Endurance ... mehr

Erstes serienmäßiges Airbagsystem für Fahrer

Erstes serienmäßiges Airbagsystem für Fahrer

Ein Airbag-System für Motorradfahrer zum Nachrüsten bietet der italienische Bekleidungsspezialist Dainese bereits seit einem Jahr an. Jetzt gibt es erstmals eine serienmäßige Lösung, die in die ... mehr

Biker fahren wieder sicher durch die Eifel

Biker fahren wieder sicher durch die Eifel

Motorradfahrer, die Richtung Nürburgring unterwegs sind, können jetzt wieder entspannt durch die Eifel cruisen. Denn die Polizei hat einen Mann festgenommen, der in den vergangenen Wochen Straßen in ... mehr

Nächste Runde: Peugeot Boxer mit verstärkter Karosserie

Nächste Runde: Peugeot Boxer mit verstärkter Karosserie

Der Peugeot Boxer geht in die nächste Runde und will bei seinen Kunden mit sechs effizienten Diesel-Motorisierungen, einer verstärkten Karosseriestruktur, neuem Windlaufdesign und größeren Bremsen ... mehr

''Testfahrer'' Vettel hilft Infiniti

''Testfahrer'' Vettel hilft Infiniti

Die Testarbeit von Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel zahlt sich für Autobauer Infiniti langsam aus. Das Projekt "Infiniti Q50 Eau Rouge" mache weiter Fortschritte, teilte der Hersteller jetzt auf ... mehr

Stauprognose: Am Wochenende rollt die Rückreisewelle

Stauprognose: Am Wochenende rollt die Rückreisewelle

Am kommenden Wochenende (25.-27.4.2014) wird auf den Autobahnen die Rückreisewelle erwartet. In insgesamt neun Bundesländern enden die Osterferien. Mit dabei sind besonders bevölkerungsreiche Länder ... mehr

Chinas neue Autowelt

Chinas neue Autowelt

Wer sich morgens gegen sieben Uhr aus dem Stadtzentrum Pekings auf den Weg zur AutoChina 2014 begibt, muss sich auf einen langen Weg gefasst machen. Schon Kilometer vor dem Messegelände beginnt der ... mehr