Golf Cabriolet erstmals als GTI bestellbar

Bildergalerie: Golf Cabriolet erstmals als GTI bestellbar
Der flotte Offene: Golf Cabrio GTI. Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET
BildBild

30. April 2012 | Das Kürzel „GTI“ steht für Fahrspaß pur. Das neue Golf GTI Cabriolet zeigt seine Verwandtschaft mit dem beliebten Golf GTI nicht nur durch Parallelen in Optik und Ausstattung, sondern auch durch seine höchst agile Handhabung. Für ordentlich Betrieb sorgt das erstmals im Cabriolet eingesetzte, 210 PS starke 2-Liter-Aggregat. Es wird in zwei Motor-Getriebe-Varianten angeboten: Als manuelles Schaltgetriebe oder mit dem schnell schaltenden Doppelkupplungsgetriebe DSG, jeweils mit 6-Gängen. Serienmäßig im offenen Golf GTI ist die elektronische Differentialsperre XDS an der Vorderachse; sie sorgt für gesteigerten Grip und höchste Fahrstabilität.

Auch der Offene bringt die typischen GTI-Merkmale mit: Außen gehören der rot eingefasste Kühlergrill mit Wabenstruktur und der GTI-Schriftzug dazu. Innen folgt das Cabriolet ebenso dem Klassiker: Neben den Sportsitzen mit dem Karo-Stoff „Jacky“ prägen den Innenraum u.a. rote Ziernähte am Lederlenkrad, der typische Lederhandbremshebel, der GTI-spezifische Schalthebel in Alu-Optik und das GTI-Emblem im Lenkrad. Das Gesamtbild runden 17-Zoll-Leichtmetallfelgendes des Typs „Denver“ ab (optional: 18-Zoll-Felgen, Typ „Detroit“) sowie ein neuer Diffusor mit verchromten Abgasendrohren. Der Einstiegspreis für das Golf GTI Cabriolet beträgt in Deutschland in Verbindung mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe 31.350 Euro. (Auto-Reporter.NET/sr)

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Auto von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Golf Cabriolet GTI - am 30.04.2012 um 2014-09-02 veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Auto

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Neuer modularer Helm von Givi

Neuer modularer Helm von Givi

Einen neuen zwei-in-eins-Helm präsentiert bringt jetzt Givi. Der X.14 Shift für 149 Euro ist modular aufgebaut. Das heißt, er kann als rundum schützender Integral-Helm für Autobahn und Landstraße ... mehr

Kawasaki mit Projekt Ninja H2

Kawasaki mit Projekt Ninja H2

Kawasaki kündigt einen neuen Meilenstein in der Historie der japanischen Marke an. Die "Grünen"werden mit dem Projektnamen "Ninja H2" am 30. September im Rahmen der Intermot in Köln der ... mehr

Fahrbericht Mercedes-Benz V-Klasse: Wachablösung?

Fahrbericht Mercedes-Benz V-Klasse: Wachablösung?

Das größte Van-Treffen Europas findet Jahr für Jahr im Sommer in Dänemark statt. Die klassische Limousine, selbst der moderne Kompakte und sogar das große SUV treten hier in den Hintergrund. Ganz ... mehr

Fahrbericht BMW M4 Cabrio: Die Sport-Familie ist komplett

Fahrbericht BMW M4 Cabrio: Die Sport-Familie ist komplett

Mit dem rechten Fuß 431 PS entfesseln zu können, ist eine Sache. Kein Dach über dem Kopf zu haben, eine andere. Mit dem neuen BMW M4 Cabrio ist beides möglich. Am ersten September-Wochenende soll es ... mehr

Caravan-Salon 2014: Mehr Strom für unterwegs

Caravan-Salon 2014: Mehr Strom für unterwegs

Mit hochwertiger Lithiumionen-Technologie für ein perfektes Power-Management an Bord stellt Dometic jetzt alle gängigen Blei- und Blei-Gelbatterien in den Schatten. Die wieder aufladbare Batterie ... mehr

Kampagne für Radfahrer: ''Hut ab - Helm auf''

Kampagne für Radfahrer: ''Hut ab - Helm auf''

Diese Aktion trifft ganz sicher den richtigen Ton: Unter dem Motto "Hut ab - Helm auf" werben jetzt Jazzmusiker Roger Cicero, Sänger Mateo und Schauspieler Manuel Cortez deutschlandweit auf Plakaten ... mehr

Ab geht die Post: Speed Academy als Talent-Schmiede

Ab geht die Post: Speed Academy als Talent-Schmiede

Rennfahrer auf dem Rennrad: Der zweimalige Deutsche Tourenwagen-Meister Timo Scheider macht auch abseits der lauten Motorsport-Welt eine gute Figur. Der Audi-Pilot war jetzt zusammen mit fünf ... mehr

Ratgeber: Richtiges Verhalten bei Wildwechsel

Ratgeber: Richtiges Verhalten bei Wildwechsel

Rund 3000 Verkehrsteilnehmer werden jährlich bei Unfällen mit Wildtieren verletzt. Besonders groß ist die Gefahr von Wildwechsel im Frühjahr und Herbst. Vor allem entlang von Wald- und Feldrändern ... mehr