Rennsportfotos der Sayn-Wittgenstein-Collection in Hamburg

Bildergalerie: Rennsportfotos der Sayn-Wittgenstein-Collection in Hamburg
Boxenstop eines Ford GT 40, fotografiert von Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Bild: Auto-Medienportal.Net/Sayn-Wittgenstein-Collection
Bild

1. Mai 2012 | Das Hamburger Automuseum Prototyp zeigt bis zum 1. Juli 2012 die Sonderausstellung ,,KönigsKlasse - Rennsportfotos der Sayn-Wittgenstein-Collection". Zu sehen sind Aufnahmen von Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Die 1919 geborene Österreicherin portraitierte als passionierte Fotografin in den 50er bis 70er Jahren aus unmittelbarer Nähe Rennfahrerlegenden wie Juan Manuel Fangio, Wolfgang Graf Berghe von Trips, Jochen Rindt und Niki Lauda. Gezeigt werden neben den Fotografien auch Fahrzeuge aus dem Rennsport der damaligen Zeit, wie zum Beispiel ein Lola-Abarth Formel 2 von 1977, von dem nur zwei Exemplare gebaut wurden.


Die Fotos sind keine Portraitfotos im klassischen Sinne, sondern Augenblicke, in denen die Könige der Rennstrecke auf ihren Einsatz warten, in der Startaufstellung dem Rennen entgegenfiebern und bei Sieg und Niederlage ihren Emotionen Ausdruck verleihen.
Die freundschaftlichen Verbindungen der Fürstin zu den Größen des Motorsports ermöglichten Sayn-Wittgenstein beeindruckende Momentaufnahmen zu schaffen. Über 300 000 Rennsportfotos sind in der Sayn-Wittgenstein-Collection archiviert.

Die 92-jährige leidenschaftliche Gesellschaftsfotografin lebt in Fuschl bei Salzburg. In Deutschland zeigte bislang die Rheingalerie in Bonn die Ausstellung. (ampnet/jri)


Diese Nachricht wurde in der Rubrik Motorsport von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Automuseum Prototyp, Sayn-Wittgenstein-Collection - am 01.05.2012 um veröffentlicht.

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema Motorsport

Benzinpreise | Routenplaner | Fahrzeugbewertung | BMW Leasing | Super Spar Urlaub



MotorZeitungauf

Triumph Street Triple: Drei mal drei

Triumph Street Triple: Drei mal drei

Die Triumph Street Triple macht Spaß. Nicht zuletzt dem Hersteller selbst, wie Uli Bonsels, Pressesprecher von Triumph Deutschland, betont: "Die neue Street Triple ist ein Riesenerfolg." Das belegt ... mehr

Yamaha bietet FZ1 und FZ1 Fazer zum Sonderpreis an

Yamaha bietet FZ1 und FZ1 Fazer zum Sonderpreis an

Zum Geburtstag gibt es Geschenke, doch diesmal zeigt sich der Jubilar selbst spendabel. Der Motorradhersteller Yamaha ging 1964 erstmals in Deutschland an den Start und reduziert zum 50. Geburtstag ... mehr

Erstes serienmäßiges Airbagsystem für Fahrer

Erstes serienmäßiges Airbagsystem für Fahrer

Ein Airbag-System für Motorradfahrer zum Nachrüsten bietet der italienische Bekleidungsspezialist Dainese bereits seit einem Jahr an. Jetzt gibt es erstmals eine serienmäßige Lösung, die in die ... mehr

Peking 2014: Denza soll 300 Kilometer elektrisch fahren

Peking 2014: Denza soll 300 Kilometer elektrisch fahren

Daimler und sein chinesischer Partner BYXD (Build your Dreams) haben bei der Auto China 2014 in Peking (bis 29. April) das gemeinsam entwickelte Elektroauto Denza als Weltpremiere präsentiert. Der ... mehr

Mit dem Leihwagen entspannt durch den Urlaub

Mit dem Leihwagen entspannt durch den Urlaub

Viele Urlauber möchten mit einem Leihwagen ihr Feriendomizil näher erkunden. Doch Vorsicht, die Tücken lauern schon bei der Anmietung. Wichtig bei der Buchung ist zunächst der umfassende ... mehr

E-Biker sollten Versicherungsschutz überprüfen

E-Biker sollten Versicherungsschutz überprüfen

Fahrräder mit Elektroantrieb haben Rückenwind. Die Verkaufszahlen der mittlerweile nicht nur bei der älteren Generation beliebten E-Bikes und Pedelecs steigen. Wer sich für ein Rad mit ... mehr

Verwirrspiel mit Flensburger Punkten

Verwirrspiel mit Flensburger Punkten

Nur wer schläft, sündigt nicht. Jedermann kann in der Flensburger Kartei landen. Er muss dazu weder einen Führerschein, noch ein Auto besitzen. Fußgänger und Radfahrer, die sich verkehrswidrig ... mehr

Autofahren wird wieder zum Luxus

Autofahren wird wieder zum Luxus

Ein eigenes Auto können sich immer weniger Deutsche leisten. In Gesamteuropa zeichnet sich diese Entwicklung noch deutlicher ab. Während die Automobilindustrie Wachstumsmärkte nur noch in Asien ... mehr