News

Neue App hilft nach Verkehrsunfällen

  • In NEWS
  • 12. April 2016, 16:02 Uhr
  • Thomas Schneider
img
mid Groß-Gerau - Mit wenigen Klicks erhalten Autofahrer mit der neuen App von Unfallhelden Hilfe nach einem Verkehrsunfall. Unfallhelden

Nach einem Verkehrsunfall steht für Autofahrer häufig ein ganzer Rattenschwanz an Pflichtaufgaben an. Ob Abschleppdienst, Werkstatt oder Rechtsanwalt: Die Abwicklung der Folgen ist lästig und nicht selten mit erheblichen Kosten verbunden. Hilfe verspricht das Start-up Unfallhelden aus München, das sein Angebot jetzt um eine Smartphone-App für Android und iOS erweitert.

Anzeige


Ein Verkehrsunfall zieht für Autofahrer häufig einen ganzen Rattenschwanz an Pflichtaufgaben nach sich. Die Abwicklung der Folgen ist lästig und nicht selten mit erheblichen Kosten verbunden. Hilfe verspricht das Start-up Unfallhelden aus München, das die Abwicklung sämtlicher Unfallschäden durch Versicherungs-unabhängige Komplettlösungen übernimmt, und das für den Endkunden komplett kostenlos.

Das Unternehmen hat sein Angebot jetzt um eine Smartphone-App für Android und iOS erweitert. Neben der eigentlichen Funktion, die Unfallabwicklung anzustoßen, bieten die neuen Apps weitere Services wie eine Notruffunktion oder Verhaltensregeln für die Erste Hilfe. Und das sofort und direkt am Ort des Geschehens. Die Anwendungen stehen ab sofort zum Download bereit.
Android-App: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.webmedia7.unfallhelden,
iOS-App: https://itunes.apple.com/us/app/unfallhelden/id1097853443?l=de&ls=1&mt=8

Zu den Leistungen von Unfallhelden zählen unter anderem das Verständigen eines Abschleppdienstes, die Organisation von Gutachtern und eines Rechtsanwalts sowie die Suche nach der passenden Werkstatt oder eines Mietwagens. Außerdem die Schadensregulierung, der komplexeste Sachverhalt nach einem Unfall. Denn nicht selten verlieren laut Unfallhelden gerade hier Unfallopfer unnötig Geld, da die Versicherungen sich um Leistungen drücken, die Geschädigten zustünden.

Alle Arbeitsschritte werden über das deutschlandweite Netzwerk des Startups erledigt, das komplett in das eigens entwickelte Softwaresystem eingegliedert ist. Die Finanzierung erfolgt über Lizenzgebühren für dieses Softwaresystem.

STARTSEITE