Technik & Wissen

Flexibles E-Auto-Chassis von ZF - Zum Weiterbauen nach eigenem Geschmack

img
Um die beiden Achsen herum kann der Fahrzeughersteller sein Auto bauen Foto: ZF

Mit Zahnrädern und Getrieben ist im Autobau künftig möglicherweis nicht mehr viel Geld zu verdienen. Zulieferer ZF will daher künftig auch eine Plattform für Elektroautos anbieten.

Anzeige

Zulieferer ZF stellt auf der Auto Show in Detroit (bis 22. Januar 2017) eine fahrbereite Plattform für Elektroautos vor. Das sogenannte Intelligent Rolling Chassis (IRC) soll Karosseriebauern als flexible Basis für die Entwicklung urbaner E-Mobile dienen. Vorgegeben sind lediglich die Achsen und der dort integrierte Antrieb; Fahrzeugabmessungen, Aufbauten und Innenraum können individuell gewählt werden. Die Vorderräder lassen sich beim IRC um nahezu 90 Grad einschlagen, was für eine enorme Wendigkeit im Stadtverkehr sorgen dürfte. Als Kunden hat der Zulieferer nicht nur die klassischen Pkw-Hersteller, sondern auch etablierte sowie neue Mobilitätsdienstleister im Blick, die Fahrzeuge für den Personen- und Warentransport in der Stadt entwickeln wollen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.