Auto

Rückrufe: Möglicher Brems-Defekt bei Renault und Dacia

  • In RÜCKRUFE
  • 13. Februar 2017, 12:10 Uhr
  • Thomas Schneider
img
mid Groß-Gerau - Probleme mit der Bremsanlage: Die Dacia-Modelle Sandero (Foto) und Logan sowie der Renault Clio müssen zum Nachbessern in die Werkstatt. Mirko Stepan / mid

Wegen eines fehlerhaft produzierten Bremszylinders rufen Renault und Dacia deutschlandweit rund 1.200 Fahrzeuge der Modellreihen Clio, Logan und Sandero in die Werkstätten. Bei einer Vollbremsung könne bei diesen Fahrzeugen der Bremssattel vorne rechts abreißen.

Anzeige


Wegen eines fehlerhaft produzierten Bremszylinders rufen Renault und Dacia deutschlandweit rund 983 Clio sowie 229 Logan und Sandero in die Werkstätten. Betroffen sind Fahrzeuge aus der Produktion von 21. September bis 10. Oktober 2016 - weltweit knapp 17.000 Autos. Bei einer Vollbremsung könne bei diesen Fahrzeugen potenziell der Bremssattel vorne rechts abreißen. Daher sei ein Tausch des Bremssattels notwendig, teilt Kommunikationsvorstand Martin Zimmermann "kfz-betrieb" mit, was etwa 70 Minuten in Anspruch nehmen soll.

STARTSEITE