Auto

Hyundai i30 Familien und Rennfahrer

img
mid - Groß-Gerau - Noch macht Hyundai ein kleines Geheimnis aus dem endgültigen Aussehen der Kombi-Variante des i30. Beim Genfer Autosalon feiert der Neue Weltpremiere. Hyundai

Erst seit wenigen Wochen steht der neue Hyundai i30 beim Händler. Jetzt zeigen die Koreaner beim Genfer Autosalon die Kombi-Version des Kompakten.

Anzeige

Erst seit wenigen Wochen steht der neue Hyundai i30 beim Händler. Jetzt zeigen die Koreaner beim Genfer Autosalon (9. bis 19. März) die Kombi-Version des Kompakten. Wie beim Fünftürer ziert auch bei der Familien-Variante der markentypische Kaskadengrill die Front. Gestaltet und entwickelt wurde das Auto im Europäischen Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim, gefertigt wird er in Tschechien. "Die sanft abfallende Dachlinie und die eleganten Proportionen des Fahrzeugs verleihen dem Kombi eine coupéhafte Silhouette. Das schlanke und dynamische Profil wird von den Chromrahmen der Seitenfenster betont", erklärt Chef-Designer Thomas Bürkle.

Der i30 ist inzwischen in der dritten Generation eines der Zugpferde der Marke - da passt es, dass Hyundai mit dem Modell auch in den Rundstrecken-Sport einsteigen wird und zusätzlich zum Rallye-Engagement in der WRC auch die TCR aufmischen möchte. Der i30 Tourenwagen wird dem von einem Zwei-Liter-Turbomotor angetrieben. Er verfügt über ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe und einen 100-Liter-Benzintank. "Der Beginn unseres ersten Rundstrecken-Projektes ist ein wichtiger Schritt für Hyundai Motorsport", sagt Motorsport-Chef Michel Nandan.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.