Auto

Porsche-Sonderausstellung für Rennsport-Legende

img
mid Groß-Gerau - Lebende Legende: Walter Röhrl feiert am 7. März 2017 seinen 70. Geburtstag. Das Porsche Museum widmet dem Werksfahrer eine Sonderausstellung. Porsche Museum

Nur wenige deutsche Motorsportler werden als lebende Legende bezeichnet. Walter Röhrl ist einer von ihnen. Porsche widmet dem Rennfahrer eine Sonderausstellung im Museum. Zum 70. Geburtstag.

Anzeige

Nur wenige deutsche Motorsportler werden als lebende Legende bezeichnet. Walter Röhrl ist einer von ihnen. Porsche widmet dem Rennfahrer eine Sonderausstellung im Museum. Zum 70. Geburtstag.

"Genie auf Rädern" - heißt die Ausstellung, die Walter Röhrl zu seinem 70. Geburtstag ehrt. Vom 14. März bis zum 14. Mai 2017 zeigt das Museum Fahrzeuge, mit denen der zweimalige Rallye-Weltmeister seinen Ruf bester Rennfahrer seiner Zeit begründete. Der Schwerpunkt liegt dabei auf seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Porsche. Röhrl ist seit 1993 als Markenbotschafter und Versuchsfahrer aktiv. Und noch eine Ehre wird Röhrl zuteil: Eine Kurve der Porsche-Teststrecke in Weissach wird künftig seinen Namen tragen.

In der Sonderausstellung im Porsche Museum sind neben einem 365 B Coupé der 924 Carrera GTS Rallye, der 911 SC San Remo und der 924 GTP Le Mans aus dem Jahr 1981 zu sehen, außerdem ein 911 Carrera 2 Cup sowie der legendäre Carrera GT, an dessen Entwicklung Röhrl beteiligt war. Röhrls Rallye-Karriere demonstriert eine Leihgabe des Audi-Museums: Der Audi S1 Gruppe B, laut Röhrl das "brutalste Gerät meiner Rallye-Laufbahn".

Röhrl wurde am 7. März 1947 in Regensburg geboren. Sein erstes eigenes Fahrzeug war ein Porsche 356 B Coupé mit 75 PS. Als Werksfahrer war er für Porsche ab 1981 aktiv, damals bereits zweifacher Rallye-Weltmeister. Zum Auftakt der Sonderausstellung geben Röhrl und sein langjähriger Co-Pilot Christian Geistdörfer am 14. März ab 11 Uhr eine Autogrammstunde.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.