Motorsport

Formel-E: Abt-Schaeffler zurück im Titelrennen

img
mid Groß-Gerau - Auf Erfolgskurs: Der Brasilianer Lucas di Grassi gewinnt in seinem Abt-Schaeffler Audi Sport das Formel-E-Rennen in Mexiko-City. Abt Sportsline

Rechtzeitig vor dem Start der Europa-Tournee hat das Team Abt-Schaeffler Audi Sport in der Formel E in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der Brasilianer Lucas di Grassi sicherte dem einzigen deutschen Rennstall in der Serie mit rein elektrisch angetriebenen Boliden in Mexiko-City den Sieg. Damit ist auch das Titelrennen wieder völlig offen.

Anzeige


Rechtzeitig vor dem Start der Europa-Tournee hat das Team Abt-Schaeffler Audi Sport in der Formel E in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der Brasilianer Lucas di Grassi sicherte dem einzigen deutschen Rennstall in der Serie mit rein elektrisch angetriebenen Boliden in Mexiko-City den Sieg.

Lucas di Grassi hat nach seinem insgesamt fünften Formel-E-Sieg 71 Punkte auf dem Konto. Damit liegt er in der Gesamtwertung jetzt nur noch fünf Punkte hinter dem führenden Renault-Piloten Sebastien Buemi zurück. Der Schweizer konnte in Mexiko lediglich einen Zähler verbuchen. Bei noch vier Veranstaltungen mit insgesamt acht Rennen ist der Titelkampf damit wieder völlig offen.

"Man darf niemals aufgeben, egal wie aussichtslos die Situation auch scheint", sagte Lucas di Grassi. In der Tat: Nach einem verkorksten Qualifying stand der Brasilianer nur auf dem 15. Startplatz. Zu allem Überfluss fiel er nach einer unverschuldeten Kollision in der ersten Runde und dem nötigen Wechsel des Heckflügels sogar auf den letzten Platz zurück.

Doch dank einer taktischen Meisterleistung raste der Abt-Schaeffler-Pilot noch zum Sieg. Denn sein Team setzte alles auf eine Karte und holte di Grassi bereits in der 18. von 45 Runden zum Autowechsel an die Box. "Die Runden nach diesem Stopp waren die vielleicht besten meiner Karriere. Mein Dank geht an die Mannschaft in der Box, die mutig genug war, diese gewagte Strategie zu riskieren."

Teamkollege Daniel Abt sammelte als Siebter wertvolle Punkte. Nach Gastspielen in Asien, Afrika sowie Süd- und Nordamerika kommt die Formel E jetzt nach Europa: Am 13. Mai 2017 wird der fünfte Lauf auf dem Stadtkurs in Monaco ausgetragen. Und im Fürstentum zählen Siege wie in der Formel 1 doppelt - zumindest vom Renommee her.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.