Gebrauchtwagen

Beliebte Gebrauchte: Heiße Öfen aus zweiter Hand

img
mid Groß-Gerau - Das in Deutschland aktuell beliebteste gebrauchte Motorrad kommt aus Japan: Yamaha liegt mit der YZF - R125 im Ranking von Europas größtem Online-Fahrzeugmarkt AutoScout24 auf Platz 1. Yamaha

Bei den Neuzulassungen in Deutschland dominiert BMW Jahr für Jahr die Motorradbranche. Bei den Gebrauchten sieht es anders aus. Sieben von zehn Bikes in der Rangliste der beliebtesten Gebrauchten stammen aus Japan. Aber auch ein Power-Motorrad aus Bayern ist dabei - und natürlich ein Kultbike und ein Filmstar ''Born in the USA''.

Anzeige

Bei den Neuzulassungen in Deutschland dominiert BMW Jahr für Jahr die Motorradbranche. Bei den Gebrauchten sieht es anders aus. Sieben von zehn Bikes in der Rangliste der beliebtesten Gebrauchten stammen aus Japan. Aber auch ein Power-Motorrad aus Bayern ist dabei - und natürlich ein Kultbike und ein Filmstar "Born in the USA".

Die Auswertung des Online-Portals AutoScout24 zeigt, dass nicht nur PS-starke Maschinen bei den Bikern, die nach einem gebrauchten Motorrad Ausschau halten, beliebt sind. Im Gegenteil: Besonders stark sind zum Start der 2017er Motorradsaison Kleinkrafträder, die ab 16 Jahren gefahren werden dürfen. Eine Vertreterin dieser Gattung hat im Ranking sogar die Nase vorn: Die Yamaha YZF-R125 kostet bei AutoScout24 durchschnittlich 2.942 Euro und ist damit nach der Honda CBR 125 für 1.942 Euro auf Platz 10 die zweitgünstigste Maschine in den Top Ten.

Dahinter folgt mit der BMW S 1000 RR ein nur 208 Kilogramm schwerer Supersportler mit 199 PS. Mit durchschnittlich 13.677 Euro ist die BMW die zweitteuerste Maschine. Platz drei belegt die mit 203 Kilogramm geringfügig leichtere Suzuki GSX-R 1000 für 5.796 Euro die es auf 202 PS bringt. Auf Platz vier landet mit der bis zu 200 PS starken Kawasaki Ninja ZX-10R (6.701 Euro) ebenfalls ein Superbike.

Harley-Davidson ist mit zwei coolen Choppern vertreten: Die Fat Boy, bekannt aus dem Kultstreifen "Terminator 2" mit Arnold Schwarzenegger, landet auf dem fünften Platz - trotz ihres stattlichen Preises von 16.031 Euro. Nicht gerade ein Schnäppchen für einen Maschine aus x-ter Hand. Aus Milwaukee kommt auch die Harley-Davidson Sportster 1200 (Platz 7), die im Schnitt 8.485 Euro und damit knapp mehr als die Hälfte der Fat Boy kostet und sich bestens als Einstieg ins Harley-Universum eignet.

Platz sechs der begehrtesten Motorräder erringt die 1997 erschienene Yamaha YZF-R1 (5.953 Euro), wiederum ein Superbike. Platz acht belegt die kleine Schwester der R1 mit 600-Kubik-Vierzylindermotor und gut 120 PS: die Yamaha YZF-R6 (4.764 Euro). Den neunten und zehnten Platz belegt Honda. Als neunte spurtet die Honda CBR 1000 Fireblade (5.826 Euro) unter die besten Zehn. Mit der Honda CBR 125 landet das Einstiegsmodell in die CBR-Baureihe auf Platz zehn.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.