Auto

Oldtimer-Kennzeichen für Saison-Fahrer

  • In OLDTIMER
  • 6. April 2017, 14:51 Uhr
  • Mirko Stepan
img
mid Groß-Gerau - Ab Oktober können Oldtimerfreunde das H-Kennzeichen für den Klassiker mit dem Saisonkennzeichen kombinieren. Automobile Meilensteine

Ab dem 1. Oktober ist die Kombination aus H- und Saison-Kennzeichen erlaubt. Dann können Oldtimer-Besitzer bares Geld sparen, während ihr Schätzchen in der Garage überwintert.

Anzeige


Ab dem 1. Oktober ist die Kombination aus H- und Saison-Kennzeichen erlaubt. Dann können Oldtimer-Besitzer bares Geld sparen, während ihr Schätzchen in der Garage überwintert.

Wie der TÜV NORD mitteilt, können H-Kennzeichen demnächst für zwei bis elf Monate genutzt werden. Die pauschale Kfz-Steuer für Oldtimer von 191,73 Euro im Jahr und für Oldtimer-Motorräder von 46,02 Euro wird dann anteilig berechnet. Das Kennzeichen zeigt das "H" und dahinter die beiden Zahlen, die - wie beim Saisonkennzeichen - den Gültigkeitszeitraum ausweisen. Zum Beispiel 04/10 für den 1. April bis zum 31. Oktober. Das H-Kennzeichen ist historischen Fahrzeuge vorbehalten, die vor mindestens 30 Jahren erstmals zugelassen wurden und in einem guten, originalen oder zeitgenössisch restaurierten Zustand sind.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.