Auto

Oldtimer-Kennzeichen für Saison-Fahrer

  • In OLDTIMER
  • 6. April 2017, 14:51 Uhr
  • Mirko Stepan
img
mid Groß-Gerau - Ab Oktober können Oldtimerfreunde das H-Kennzeichen für den Klassiker mit dem Saisonkennzeichen kombinieren. Automobile Meilensteine

Ab dem 1. Oktober ist die Kombination aus H- und Saison-Kennzeichen erlaubt. Dann können Oldtimer-Besitzer bares Geld sparen, während ihr Schätzchen in der Garage überwintert.

Anzeige


Ab dem 1. Oktober ist die Kombination aus H- und Saison-Kennzeichen erlaubt. Dann können Oldtimer-Besitzer bares Geld sparen, während ihr Schätzchen in der Garage überwintert.

Wie der TÜV NORD mitteilt, können H-Kennzeichen demnächst für zwei bis elf Monate genutzt werden. Die pauschale Kfz-Steuer für Oldtimer von 191,73 Euro im Jahr und für Oldtimer-Motorräder von 46,02 Euro wird dann anteilig berechnet. Das Kennzeichen zeigt das "H" und dahinter die beiden Zahlen, die - wie beim Saisonkennzeichen - den Gültigkeitszeitraum ausweisen. Zum Beispiel 04/10 für den 1. April bis zum 31. Oktober. Das H-Kennzeichen ist historischen Fahrzeuge vorbehalten, die vor mindestens 30 Jahren erstmals zugelassen wurden und in einem guten, originalen oder zeitgenössisch restaurierten Zustand sind.

STARTSEITE