Ratgeber & Verkehr

Umfrage des Bundesumweltministeriums - Vielleicht lieber ohne Auto

img
Die Mehrheit der Deutschen würde unter bestimmten Umständen auf ein eigenes Auto verzichten und eher auf den ÖPNV umsteigen Foto: DVB

Das Auto wird zwar gerne als des Deutschen liebstes Kind angesehen, dem ist aber nicht unbedingt so, wie das Ergebnis einer aktuellen Umfrage nahelegt.

Anzeige

Zwar nutzen laut einer Umfrage des Bundesumweltministeriums rund 70 Prozent der Deutschen ihr Auto mehrmals in der Woche, gleichzeitig würde ein hoher Anteil der Befragten gerne öfters darauf verzichten können.

Rund 91 Prozent der Umfrage-Teilnehmer gaben an, dass ihr Leben besser wäre, wenn sie nicht ständig auf ein eigenes Auto angewiesen wären. Fast 80 Prozent wünschen sich eine Stadtentwicklung, die Alternativen zum Auto - also etwa Busse und Bahnen - stärker einbindet und besser nutzbar macht.

Würden die Möglichkeiten des ÖPNV besser werden, wären - je nach Wohnort - zwischen 46 und 61 Prozent der Befragten dazu bereit, auf Bus und Bahn umzusteigen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.