Neuheit

Kia Venga und Carens mit Ausstattungsupdate - Mehr Zubehör

img
Kia bietet nun "Premium+"-Pakete an. Unter anderem für den Venga Foto: Kia

Für einen kleinen Aufpreis mehr Extras. Kia rüstet die Topversionen von Venga und Carens auf.

Anzeige

Aufpreispflichtige Zusatzausstattung kann man als Autohersteller nie genug haben - dachte sich nun wohl Kia. Die Koreaner bieten für die Modelle Venga und Carens limitiert sogenannte ,,Premium+"-Pakete an. Diese sind als Tüpfelchen auf dem ,,i" für die bisher höchste Ausstattung ,,Dream Team" angedacht.

Für den Venga enthält das Paket ein 7,0-Zoll-Navi, Rückfahrkamera, Dämmerungssensor, Stoff-Kunstleder-Bezüge für die Sitze, Klavierlack-Applikationen im Innenraum sowie LED-Tagfahrlicht. Kostenpunkt: 990 Euro. Damit kostet der Venga dann mindestens 18.970 Euro.

Der Carens erhält mit ,,Premium+" ebenfalls ein 7,0-Zoll-Navi, dieses ist allerdings zusätzlich mit Apple CarPlay und Android Auto ausgerüstet. Die Rückfahrkamera ist ebenfalls an Bord. Darüber hinaus sind LED-Rückleuchten, Carbon-Look-Zierleisten im Innenraum, Chromeinfassungen für Fenster und Heckklappe, Start-Stopp-Automatik, Kühlergrill in Klavierlack sowie Kunstleder-Türverkleidungen im Paket enthalten. Das ,,Premium+"-Paket für den siebensitzigen Carens kostet 1.390 Euro. Damit kommt der Carens auf einen Mindestpreis von 25.280 Euro.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.