Offroad

KTM präsentiert 2-Takt-Enduros mit Einspritzung

img
mid Groß-Gerau - Mit den beiden neuen Modellen KTM 250 EXC TPI und KTM 300 EXC TPI (Bild) bringt der österreichische Hersteller die ersten Sport-Enduros mit Einspritzanlage und 2-Takt-Motor. KTM

Im März 2017 angekündigt, jetzt enthüllt: Im österreichischen Eisenerz hat KTM die 2-Takt-Modelle 250 EXC TPI und 300 EXC TPI mit Kraftstoffeinspritzung präsentiert - eine absolute Neuheit in der Klasse der Renn-Enduros.

Anzeige


Im März 2017 angekündigt, jetzt enthüllt: Im österreichischen Eisenerz hat KTM die 2-Takt-Modelle 250 EXC TPI und 300 EXC TPI mit Kraftstoffeinspritzung präsentiert - eine absolute Neuheit in der Klasse der Renn-Enduros, die als Kunden-Maschinen ohne weitere Überarbeitungen eingesetzt werden können.

Die patentierte elektronische Kraftstoffeinspritzung arbeitet mit zwei Einspritzventilen auf den Überströmkanälen des Zylinders. Dadurch ist der Motor laut KTM laufruhiger und sparsamer. Weiterer Vorteil für Offroad-Fahrer: Der Vergaser muss nicht mehr eingestellt werden und auch ein 2-Takt-Gemisch aus Öl und Benzin ist überflüssig.

Außerdem umfassen die Neuerungen den Zylinder, den Luftfilterkasten, die Ölpumpe und den Kraftstofftank für die Kraftstoffeinspritzung. Auch neu: Der Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen mit eingepasstem Öltankdeckel sowie die Lackierungen für das Modelljahr 2018. Ab Juni 2017 werden die ersten Modelle des 2018er Jahrgangs bei autorisierten KTM-Händlern in Europa stehen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.