Alternativer Antrieb

Dem Elektroroller Lack geben

  • In MOTORRAD
  • 4. Juli 2017, 10:44 Uhr
  • Mirko Stepan
img
mid Groß-Gerau - Das Berliner Start-up unu hat jetzt einen komplett überarbeiteten Elektroroller präsentiert. Neben sieben Lackfarben hat der Roller eine umfangreiche technische Überarbeitung bekommen. unu

Motorroller sind beliebt, vor allem in Städten, wo das Verkehrsaufkommen hoch ist. Das Berliner Start-up unu hat jetzt einen komplett überarbeiteten Elektroroller präsentiert. Mehr Leistung, mehr Komfort und bessere Akkus sollen die Kunden überzeugen.

Anzeige

Motorroller sind beliebt, vor allem in Städten, wo das Verkehrsaufkommen hoch ist. Das Berliner Start-up unu hat jetzt einen komplett überarbeiteten Elektroroller präsentiert. Mehr Leistung, mehr Komfort und bessere Akkus sollen die Kunden überzeugen.

Der 2016 präsentierte unu fährt jetzt mit sieben neuen Lack-Farben, einem verbesserten Akku und einem neuen Bosch-Motor mit wahlweise 1.000, 2.000 oder 3.000 Watt vor. "Wir haben einen leistungsstarken Motor verbaut, der zu jeder Zeit eine konstante Geschwindigkeit von 45 km/h ermöglicht - selbst bei niedrigem Batteriestand", so Mathieu Caudal von unu. "Dazu liefern wir ein automatisches LED-Frontlicht und einen verbesserten Akku, der lautlos und innerhalb von fünf Stunden an jeder Steckdose voll aufgeladen werden kann." Die Reichweite beträgt laut Hersteller 50 bis 100 Kilometer. Eine verlängerte Sitzbank biete mehr Platz für zwei Personen und mehr Komfort, heißt es.

Der Elektroroller kann online konfiguriert und bestellt werden. Interessierte können den neuen Roller testen und über die Website www.unumotors.com eine kostenlose Probefahrt vereinbaren. Der Neupreis liegt bei 1.799 Euro, je nach Ausstattung.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.