Technik & Wissen

Bosch-App für die Parkplatzsuche - Pokémon für Autofahrer

img
Bosch will das Parkplatzfinden nun per App zum Spaß machen Foto: Bosch

Spielspaß als Motivation zur Parkplatzrecherche für andere Autofahrer - eine neue App setzt nun auf die Freude am Datensammeln.

Anzeige

Eine neue Bosch-App belohnt Nutzer für korrekte Informationen zu Parkmöglichkeiten virtuellen Spiele-Punkten. ,,Parkineers" für das Smartphone präsentiert sich als Mischung aus den Computerspielen ,,Sim City" und ,,Pokémon Go", soll aber gleichzeitig für eine verlässliche Kartographierung des städtischen Parktraums sorgen und Autofahrern so bei der Suche nach einer Lücke helfen.

Das Prinzip ist simpel: Nutzer, die legale Parkmöglichkeiten auf einer Online-Karte markieren, erhalten Punkte, die sie für den Bau von virtuellen Gebäuden auf dieser Karte nutzen können. Stück für Stück soll so eine individuelle Traumstadt auf der geographischen Grundlage der echten Kommune entstehen. Zudem sollen Spieler untereinander in Konkurrenz treten und ihre Punktestände vergleichen können. Bei dem Spiel geht es nicht darum aktuell freie Plätze zu finden. Stattdessen sollen Auto fahrenden Nutzern Informationen gegeben werden, wo es sich zu suchen lohnt.

,,Parkineers - gemeinsam spielend Parkplätze finden" ist kostenlos in den App-Stores von Apple und Google zu haben.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.