Ratgeber & Verkehr

Test: Autopolituren - Glanzleistungen

img
Die Testergebnisse des GTÜ-Autopoliturtests 2017 im Überblick Foto: GTÜ

Welche Autopolitur sorgt für glänzende Ergebnisse auf dem Lack? Die GTÜ hat 9 Pflegemittel getestet und ein Produkt als klaren Sieger erkoren.

Anzeige

Wer sein Auto wieder richtig auf Hochglanz trimmen will, sollte den Lack polieren. Doch welche Politur eignet sich dafür am besten? Die Gesellschaft für Technische Überwachung GTÜ hat neun Produkte getestet und drei mit einem ,,sehr empfehlenswert" benotet.
 
Als Testsieger konnte sich die Politur A1 Speed Polish von Dr. Wack mit dem besten Reinigungsergebnis von den Mitbewerbern absetzen. Das Reinigungsmittel erreichte in eigentlich allen Testkriterien die jeweils höchste Punktzahl und in der Gesamtwertung 110 von 120 möglichen Punkten. Allerdings gehört die A1 Speed Polish mit rund 40 Euro pro Liter auch zu den teuersten Produkten im Test. Ebenfalls ein ,,sehr empfehlenswert" gab es für die Lackpolitur von Caramba, die 97 Punkte erreichte, mit rund 20 Euro pro Liter jedoch deutlich günstiger als der Testsieger ist. Nur geringfügig weniger als der Testsieger kostet das Xtreme Polish Wax 3 Hybrid von Sonax, dass mit 95 Punkten auf Platz drei landete.
 
Mit der Hochlganzpolitur von Rot Weiss ist ein Produkt durchgefallen. Das Reinigungsmittel wurde mit der Note ,,nicht empfehlenswert" abgestraft. Ebenfalls ein ,,nicht empfehlenswert" bekam die außer Konkurrenz getestete ,,Nigrin Hartwachs-Colorpolitur", eine sogenannte Farbpolitur für schwarze Lacke.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.