Caravaning

Vogelperspektive für Camper: Mit vier Augen sieht man besser

img
mid Groß-Gerau - Alles im Blick: Dometic bietet jetzt ein Kamera-/Monitorsystem für Reisemobile an, das eine 360-Grad-Sicht aus der Vogelperspektive ermöglicht. Dometic

Beim Rangieren mit dem Auto den Überblick zu behalten, ist zuweilen schon eine Herausforderung - mit einem Reisemobil aber fällt diese Aufgabe noch weitaus komplizierter aus. Parkpiepser machen es dem Fahrer schon einfacher und eine Rückfahrkamera nochmals. Der effektivste elektronische Helfer in diesem Fall ist aber ein System, das dem Camper das Fahrzeug - wie bereits bei einigen Pkw - aus der Vogelperspektive zeigt.

Anzeige

Beim Rangieren mit dem Auto den Überblick zu behalten, ist zuweilen schon eine Herausforderung - mit einem Reisemobil aber fällt diese Aufgabe noch weitaus komplizierter aus. Parkpiepser machen es dem Fahrer schon einfacher und eine Rückfahrkamera nochmals. Der effektivste elektronische Helfer in diesem Fall ist aber ein System, das dem Camper das Fahrzeug - wie bereits bei einigen Pkw - aus der Vogelperspektive zeigt.

Jetzt bietet Zubehör-Spezialist Dometic eine entsprechende Lösung erstmals auch für Freizeitfahrzeuge an: das Kamera-/Monitorsystem CAM 360 BirdView, das auf dem diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf vorgestellt wird. Damit werde auch das anspruchsvollste Einparkmanöver mit dem Reisemobil zum Kinderspiel, verspricht der Hersteller.

Die 360-Grad-Draufsicht ermöglichen vier Weitwinkel-Kameras mit einem Bildwinkel von 180 Grad - vorne, hinten, links und rechts. Die Kamerabilder werden in Echtzeit an die Schaltbox des CAM 360 übertragen und dort von dem integrierten Videosplitter verarbeitet. Im Anschluss werden die Daten zu einer Rundumsicht kombiniert und auf einem LCD-Monitor dargestellt, das funktioniert auch mit bereits vorhandenen Monitoren. Der Fahrer kann die vier Einzelperspektiven - nach vorne, hinten oder seitlich - aber auch über eine mitgelieferte Fernbedienung auswählen. Alternativ funktioniert die Ansteuerung über ein Signal vom Fahrzeug, etwa die Seitenkameras über die Blinker oder die Heckkamera durch das Schalten in den Rückwärtsgang.

Das CAM 360 BirdView System eignet sich für Fahrzeuge bis zehn Meter Länge und 3,50 Meter Höhe. Zum Lieferumfang gehören neben den vier Kameras, der Schaltbox, dem Videosplitter und der Fernbedienung auch ein USB-Stick, ein Infrarotreceiver sowie ein Adapterkabel für die Anpassung an die Fahrzeugelektrik. Den Einbau sollten speziell geschulte Fachleute durchführen. Die Preise für das System sollen nach der Messe-Vorstellung bekanntgegeben werden und variieren je nach Ausführung. Weitere Infos unter: www.dometic.com.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.