Stauprognose

Stauprognose: Dichter Verkehr im Süden und im Rhein-Main-Gebiet

img
Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende. Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE

Anzeige

Am kommenden Wochenende (6.-8.10.2017) drohen etwas weniger Staus als am vorangegangenen. Doch mit dem Beginn der zweiwöchigen Herbstferien in Hessen ist vor allem im Rhein-Main-Gebiet mit einem hohen Verkehrsaufkommen zu rechnen. Autofahrer sollten sich am Freitagnachmittag auf dichten Verkehr einstellen. Auch am Samstag ist um den Flughafen Frankfurt mehr Verkehr zu erwarten. Auf den süddeutschen Autobahnen kann der Auto Club Europa (ACE) ebenfalls noch keine Entwarnung geben. Reiseverkehr sowohl in Richtung der Alpen als auch umgekehrt belastet die Autobahnen.

Staugefahr besteht auf der A1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck , beide Richtungen, auf der A3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln - Oberhausen - Arnheim, beide Richtungen, auf der A4 Dresden - Erfurt, beide Richtungen, auf der A5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen, auf der A6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen, auf der A7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen und auf der A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen sowie auf der A9 Berlin - Nürnberg - München.

Mit Behinderungen muss zudem auf der A10 Berliner Ring, auf der A93 Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen, auf der A95 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen, auf der A96 München - Lindau, beide Richtungen und auf der A99 Umfahrung München gerechnet werden. (ampnet/nic)

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.