Oldtimer

Klassiker der Zukunft: Opel Ampera-e

  • In OLDTIMER
  • 6. Oktober 2017, 13:12 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Für seine große Reichweite bekommt der Opel Ampera-e jetzt einen Technologie-Award. Opel

Zurück in die Zukunft: So könnte das Motto der großen Gala von Auto Bild Klassik lauten, auf der nicht nur Oldtimer im grellen Scheinwerferlicht strahlten. Auch Neuwagen erhalten den begehrten Award als ''Klassiker der Zukunft''.

Anzeige

Zurück in die Zukunft: So könnte das Motto der großen Gala von Auto Bild Klassik lauten, auf der nicht nur Oldtimer im grellen Scheinwerferlicht strahlen. Auch Neuwagen erhalten den begehrten Award als "Klassiker der Zukunft". Das Rennen machen der Opel Ampera-e wegen seiner großen Reichweite in der Kategorie "Technologie", der Porsche 911 R ("Fahrspaß") und der Mazda MX-5 RF ("Design").

Doch zurück zu den wahren Klassikern. In der Kategorie Sportwagen und Coupés gewinnt das Borgward Isabella Coupé, das 2017 bereits stolze 60 Jahre alt wird. Etwas jünger ist der NSU Ro 80 von 1967, der bei den Limousinen einen "Oscar" holt. Bei den Cabrios und Roadstern hat der Mercedes 300 SL Roadster (1957) die Nase vorn, und bei den Geländewagen setzt sich der Lada Niva (1977) durch.

Für ein wenig Gänsehaut-Atmosphäre sorgt Rallye-Legende Walter Röhrl, der als "Person des Jahres" ausgezeichnet wird. "Walter Röhrl ist eine absolute Ausnahme-Persönlichkeit und hat die Begeisterung für den Rallyesport fest in die Herzen einer ganzen Generation eingebrannt", sagt Bernd Wieland, Chefredakteur von Auto Bild Klassik, bei seiner Würdigung.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.