Unternehmen & Märkte

Elektroauto-Bestseller - Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

img
Der Renault Zoe ist in Deutschland ein Erfolgsmodell Foto: Renault

Erst der Zoe, dann der i3 - und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.

Anzeige

Der Renault Zoe ist nach den ersten drei Quartalen 2017 Deutschlands E-Auto-Bestseller. Der Kleinwagen, seit Januar dieses Jahres mit einer auf 400 Kilometer vergrößerten Reichweite auf dem Markt, fand laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in den ersten neun Monaten 3.543 Kunden. Auf Rang zwei der Bestsellerliste findet sich der BMW i3, der 2.987 Mal neu zugelassen wurde. Inbegriffen sind hier neben dem reinen E-Modell auch die Fahrzeuge mit Reichweitenverlängerer (Range Extender).

Hinter dem Spitzenduo wird das Rennen zunächst enger. Auf Rang drei landet der Kia Soul EV mit 1.980 Neuzulassungen, der den jüngst gelifteten VW E-Golf mit 1.614 Einheiten hinter sich lässt. Knapp dahinter findet sich das Tesla Model S mit 1.711 Neuzulassungen. Komplettiert wird die Top Ten von Tesla Model X (908 Einheiten), Smart Fortwo e.d. (816 Einheiten), VW E-Up (803 Einheiten), Nissan Leaf (679 Einheiten) und Hyundai Ioniq Elektro (517 Einheiten).

Die Bestsellerliste könnte aber zum Jahresende noch einmal durcheinander gewirbelt werden, wenn mit dem Nissan Leaf das erste Volumen-Elektroauto in die zweite Generation geht. Insgesamt rollten in den ersten neun Monaten in Deutschland 16.433 E-Autos neu auf die Straße.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.