Umwelt & Eco

E-Fuso Vision One - Elektrischer 23-Tonner

  • In UMWELT & ECO
  • 26. Oktober 2017, 12:36 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Fuso hat einen schweren Lkw mit E-Antrieb vorgestellt Foto: Daimler

Im Wettrennen um die Elektrifizierung des Güterverkehrs hat Daimler nun Tesla erst einmal abgehängt.

Anzeige

Daimler-Tochter Fuso forciert die Elektrifizierung seines Angebots: Nach dem Produktionsstart des elektrischen Leicht-Lkw e-Canter hat der Nutzfahrzeughersteller auf der Tokyo Motor Show nun die Studie eines schweren Lkw mit elektrischem Antrieb vorgestellt. Der E-Fuso Vision One hat ein Gesamtgewicht von 23 Tonnen und eine Nutzlast von 11 Tonnen. Das sind lediglich zwei Tonnen weniger als in einem vergleichbaren Diesel-Lkw. Die 300 kWh große Batterie soll eine Reichweite von 350 Kilometern ermöglichen. Eingesetzt werden könnte ein solcher E-Lkw vor allem im Regional- und im Verteilerverkehr. Ein Serienmodell könnte innerhalb der nächsten vier Jahre in Japan und Europa starten. Die Entwicklung eines wirtschaftlich tragfähigen Konzepts für schwere Langstrecken-Lkw wird laut Fuso hingegen noch deutlich länger dauern.

Mit der Vorstellung der elektrischen Lkw-Studie ist Fuso dem E-Auto-Pionier Tesla zuvorgekommen. Die Kalifornier wollten ursprünglich bereits im September ihr Lkw-Konzept vorgestellt haben. Mittlerweile ist die Präsentation zum zweiten Mal verschoben worden und soll Mitte November stattfinden.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.