News

Range Rover Evoque SD4 - Power-Diesel für das Lifestyle-SUV

  • In NEWS
  • 7. Dezember 2017, 10:39 Uhr
  • Peter Maahn/SP-X
img
Der Range Rover Evoque erhält einen neuen Diesel Foto: Land Rover

Trotz Dieselkrise baut Land Rover sein Selbstzünder-Angebot aus. Im Range Rover Evoque feiert nun ein besonders kräftiges Exemplar Premiere.

Anzeige

Der Range Rover Evoque erhält einen neuen Spitzen-Diesel. Der von zwei Turbos aufgeladene Vierzylinder leistet 177 kW/240 PS und schickt 500 Nm an die vier Räder. Der Preis für das SD4 genannte Modell startet bei 51.800 Euro.

Die Briten pflanzten dem Evoque einen neuen Ableger aus der Ingenium-Motorenfamilie ein, der inzwischen in fast allen Jaguars und fast allen Land-Rover-Modellen Dienst tun. Im Zusammenspiel mit der serienmäßigen Neungang-Automatik sorgt die Durchzugskraft des 2,0-Liter-Motors für ein bislang in einem Evoque nicht gekanntes Gefühl an gelassener Überlegenheit. Beim Touristik-Gleiten auf kurvigen Landstraßen sucht sich der von ZF gebaute Getriebeautomat problemlos den passenden Gang, der Gehör und Tankrechnung schont. Im Schnitt sind acht Liter auf 100 Kilometer durchaus erreichbar, die 5,8 Liter aus dem offiziellen Datenblatt hingegen höchstens bei größter Zurückhaltung.

Doch der Evoque will gar nicht in erster Linie Sprit sparen. Wenn man ihn lässt, spurtet der SD4 in knapp über sieben Sekunden auf Tempo 100, maximal sind trotz hohen Gewichts und ungünstigem Windwiderstand 217 km/h möglich. Schneller ist nur der 213 kW/290 PS starke Top-Benziner der Baureihe.

Ernüchterung stellt sich nach dem Studium der Preisliste ein. Sie beginnt für diesen Evoque bei fast 52.000 Euro. Die Ausstattung ist ordentlich, bietet aber teilweise auch nur Bescheidenes: Beispiel ist das simple Halogen-Licht. Fast jeder kleine Luxus kostet Aufpreis. Kein Problem also, den Evoque so auszustaffieren, dass die 60.000-Euro-Grenze deutlich überschritten wird.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.