Auto

Porsche: Vollgas auch beim Absatz

  • In NEWS
  • 11. Januar 2018, 11:15 Uhr
  • Mirko Stepan
img
mid Groß-Gerau - Porsche vermeldet für 2017 Rekordverkäufe. Beliebtestes Modell ist der Macan. Porsche

Porsche hat auch 2017 wieder kräftig Sport- und Luxuswagen unter die Leute gebracht. Mehr als 246.000 Fahrzeuge haben die Zuffenhausener weltweit an ihre Kunden ausgeliefert. Nur in Deutschland schwächelt die Marke.

Anzeige


Porsche hat auch 2017 wieder kräftig Sport- und Luxuswagen unter die Leute gebracht. Mehr als 246.000 Fahrzeuge haben die Zuffenhausener weltweit an ihre Kunden ausgeliefert vier Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016. Nur in Deutschland schwächelt die Marke.

Treiber des Aufwärtstrends ist vor allem die Luxus-Limousine Panamera mit rund 28.000 Auslieferungen und einem Zuwachs von 83 Prozent gegenüber dem Vorjahr. "Gerade die Hybrid-Modelle des neuen Panamera kommen bei den Kunden sehr gut an und bestätigen unsere Produktstrategie", sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. Neben dem Panamera haben auch die 718-Modelle die Vorjahrswerte übertroffen. Insgesamt wurden gut 25.000 Sportwagen mit Mittelmotor ausgeliefert, ein Plus von sechs Prozent. Der moderne Klassiker 911 kam auf mehr als 32.000 Fahrzeuge weltweit. Der Macan ist der meistverkaufte Porsche und übertrifft mit mehr als 97.000 ausgelieferten Exemplaren das Vorjahresergebnis (+2 Prozent).

Größter Einzelmarkt für Porsche bleibt China mit mehr als 71.000 ausgelieferten Fahrzeugen (+10 Prozent). US- und europaweit steigerte Porsche den Absatz um je zwei Prozent. Nur der Heimatmarkt Deutschland liegt mit rund 28.300 Auslieferungen mit minus 3 Prozent unter dem Wert von 2016.

STARTSEITE