Motorsport

Rennwagen fahren: Motorsport aus der Cockpitperspektive

img
Bild: Motion Drive

Anzeige

Die Formel 1 ist gerade in ihre neue Saison gestartet, Millionen von Zuschauern fiebern wieder vor den TV-Geräten mit und wohl die meisten von ihnen haben wohl den innigen Wunsch, irgendwann auch ein Mal selber hinter dem Steuer eines solchen Boliden zu sitzen. Wenngleich ein Formel-1-Wagen eine wohl unglaublich teure Angelegenheit ist, gibt es trotzdem eine Vielzahl anderer Möglichkeiten zum Rennwagen fahren.

Mit dem Supersportwagen um den Spreewaldring

Eine der in den letzten Jahren beliebtesten Optionen - mit jährlich wachsendem Zulauf aus ganz Deutschland und sogar darüber hinaus - ist das Rennstreckentraining von Motion Drive auf dem Spreewaldring südlich von Berlin: Auch Einsteiger haben hier die Chance, sich unter professioneller Anleitung mit der Materie "Rennwagen fahren" vertraut zu machen. Dafür stehen unter anderem die folgenden Fahrzeugmodelle zur Verfügung:

- Porsche 911 Carrera
- Audi R8 V10
- Lamborghini Gallardo Superleggera
- Ferrari 458 Italia
- Lotus Elise 220 Cup Edition
- Corvette Z06 über den Anbieter

Ursprünglich konnte man beim Anbieter Motion Drive nur verschiedene Sportwagen mieten vom simplen Porsche 911 bis hin zum Bugatti Veyron - Doch mittlerweile ist das Eventgeschäft das am stärksten wachsende Geschäftsfeld: Rennstreckentrainings, geführte Touren durch die Alpen oder an der Ostsee, Drifttrainings oder auch die spezielle German Autobahn Experience bieten meist All Inclusive Pakete zum Komplettpreis und können - gerade da keine Kaution notwendig ist - unkompliziert erlebt werden. Der Motorsporttag auf dem STC Motodrom wird im Übrigen als eines der ersten Events von Motion Drive bereits seit 2012 ununterbrochen durchgeführt und in Summe schon mehr als 3.000 Kunden begeistert! 

Die Wahl des richtigen Rennstreckentrainings

Gab es früher nur die Möglichkeit, sich zwischen 2 und 8 Runden in seinem Traumwagen zu entscheiden, ist inzwischen das Paket "Motorsport Tag" die beliebteste Option. Hier erhält jeder Teilnehmer ein großes Paket an Upgrades und Zusatzleistungen, die über das eigentliche Fahren auf der Rennstrecke hinausgehen:

- Motorsporttag Basic: Hier kommen All Inclusive Getränke und eine Runde im High Performance Renntaxi hinzu
- Motorsporttag L: Zusätzlich mit Ganztagescatering und der Möglichkeit zum Fahren mit dem eigenen PKW für 10min
- Motorsporttag XL: Ab hier fährt man alle Sportwagen hintereinander, 20 Minuten im eigenen PKW
- Motorsporttag XXL: Das Paket für Profis mit allen Fahrzeugen, Merchandisepaket und persönlichem Fotobuch

Das Rennwagen fahren ist innerhalb der Sommersaison and 4-5 festen Terminen möglich und im Übrigen auch als Geschenkgutschein erhältlich.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.