Neuheit

Leichtbau am Bordnetz - Aluminium ersetzt schweres Kupfer

  • In AUTO
  • 17. April 2018, 11:22 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Der Zulieferer Aptiv hat einen Weg gefunden, auf dem das Leichtmetall das bisher hauptsächlich verwendete Kupfer teilweise ersetzen kann Foto: Aptiv

Nicht nur bei Karosserie und Chassis ist Leichtbau angesagt. Auch die immer zahlreicheren Kabelverbindungen in modernen Autos müssen leichter werden.

Anzeige

Aluminium soll die Kabelstränge im Auto künftig leichter machen. Der Zulieferer Aptiv hat einen Weg gefunden, auf dem das Leichtmetall das bisher hauptsächlich verwendete Kupfer teilweise ersetzen kann. So lassen sich dem Unternehmen zufolge bereits kurzfristig rund zwei Kilogramm Gewicht pro Fahrzeug sparen. Potenziell könnten Aluminiumleitungen die Verkabelung im Fahrzeug um 48 Prozent leichter machen. Das Bordnetz ist je nach Fahrzeugtyp das zweit- oder drittschwerste Einzelelement in einem Auto.

STARTSEITE