Reise & Caravaning

Worauf sollte man beim Kauf eines Wohnmobils achten

img
Der Nissan NV300 Michelangelo bietet hohe Flexibilität auf knapp fünf Metern Länge. Nissan

Der Kauf eines neuen Wohnmobils kann sich schnell zu einer äußerst komplizierten Angelegenheit entwickeln, denn schließlich gibt es das perfekte Wohnmobil nicht, dass allen individuellen Ansprüchen gerecht wird. Der folgende Artikel soll als Orientierungshilfe bei der Anschaffung eines neuen Wohnmobils dienen und Ihnen zeigen, worauf Sie bei der Wohnmobil-Auswahl achten sollten.

Ein modernes Wohnmobil setzt sich aus vielen unterschiedlichen Teilen zusammen, weswegen es oft unmöglich ist, alle Einzelheiten im Blick zu haben und nach persönlichem Gefühl zu entscheiden, ob das ausgesuchte Modell das Richtige ist. Wenn man das passende Wohnmobil finden möchte, das ideal auf die persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse ausgerichtet ist, sollte man sich zuerst mit seinen eigenen Ansprüchen und Zielen beschäftigen. Nur so kann eine objektive Wohnmobil-Auswahl gelingen. Im Folgenden beleuchten wir wichtige Kriterien, die Sie beim Kauf eines neuen Wohnmobils unbedingt berücksichtigen sollten.

Die geeignete Wohnmobil-Ausführung

Ein Wohnmobil ist nicht gleich ein Wohnmobil. Heutzutage sind viele verschiedene Wohnmobil-Ausführungen erhältlich, die jeweils auf unterschiedliche Einsatzbereiche ausgelegt sind. Die gängigsten Ausführungen sind:

- Van
- Kastenwagen
- Alkoven
- Teilintegriertes Wohnmobil
- Vollintegriertes Wohnmobil

Die Entscheidung für welchen Typ Sie sich schließlich festlegen, hängt neben Ihren persönlichen Vorlieben insbesondere auch von Ihrem Budget, Reisezielen und der Reisedauer sowie Ihrem Platzbedarf ab.

Reiseziele, Reisedauer und Temperaturen

Haben sie vor, mit Ihrem neuen Wohnmobil in wärmeren Regionen unterwegs zu sein, oder ziehen Sie es lieber vor, Ihren Urlaub im kälteren Norden zu verbringen? Wenn auch kältere Regionen zu Ihren bevorzugten Reisezielen gehören, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Wohnmobil winterfest ist. Das Wohnmobil sollte in diesem Fall mit einem doppelten, beheizbaren Boden und beheizten Wassertanks ausgestattet sein. Bei Reisen in wärmere Gegenden oder längere Reisen, sollten Sie auf die Größe des Wassertanks und auf eine solide Wärmeisolierung achten, damit sich das Wohnmobil bei direkter Sonneneinstrahlung nicht so schnell erwärmt.
Wohnmobilversicherung

Da es sich bei einem Wohnmobil um eine entsprechend große finanzielle Investition handelt, sollte diese auf jeden Fall durch eine Versicherung abgesichert werden. Wird eine Haftpflichtversicherung benötigt, können Sie eine Wohnmobil-Haftpflichtversicherung von Verti in Anspruch nehmen. Die Verti-Wohnmobil-Versicherung haftet für sämtliche Schäden, die Sie im Unglücksfall an anderen Fahrzeugen verursachen. Um die Schadendeckung zu ergänzen, ist es zudem sinnvoll, eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung abzuschließen, die unter anderem bei Diebstahl oder Beschädigungen am Wohnmobil durch Naturgewalten wie Hagel haftet.


Gewicht und Größe

Das Gewicht und die Größe eines Wohnmobils kann erheblich schwanken. Von unter 3 Tonnen bis weit über 8 Tonnen ist alles möglich. Das Gewicht hängt neben der Größe des Wohnmobils auch von der Kapazität der Tanks ab. Darüber hinaus ist das Gewicht eines Wohnmobils auch für den Führerschein wichtig. Da die meisten Modelle unter 3,5 Tonne liegen, dürfen diese mit einem gewöhnlichen Führerschein gefahren werden. Bei Wohnmobilen mit mehr als 3,5 Tonnen wird je nach Führerschein eventuell eine Erweiterung benötigt. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor der eigentlichen Kaufentscheidung darüber im Klaren sein, wie viel Platz Sie im Wohnwagen tatsächlich benötigen, um eventuelle Extrakosten für eine Führerscheinerweiterung zu vermeiden.

STARTSEITE