Auto

Richtiger Reifendruck spart Sprit

img
mid Groß-Gerau -Die Grafik zeigt, wie schnell zu geringer Reifendruck Verbrauch und Verschleiß nach oben treibt. Continental

Gerade in Zeiten kräftig nach oben schießender Spritpreise sollten Autofahrer ganz genau auf eine Stellschraube für weniger Verbrauch achten: den richtigen Druck in ihren Pneus. Denn falscher Reifendruck kostet schlicht Geld.

Anzeige


Gerade in Zeiten kräftig nach oben schießender Spritpreise sollten Autofahrer ganz genau auf eine Stellschraube für weniger Verbrauch achten: den richtigen Druck in ihren Pneus. Denn falscher Reifendruck kostet schlicht Geld.

Schon bei 0,2 bar zu geringem Druck braucht der Motor laut der Reifen-Spezialisten von Continental ein Prozent mehr an "Futter". Dazu sinkt auch noch die Laufleistung des Reifens um zehn Prozent. Noch deutlicher werden die Auswirkungen falscher Druckverhältnisse bei 0,6 bar unter der Empfehlung in Tankdeckel, Handschuhfach oder auf dem Türholm: "Zu den vier Prozent Mehrverbrauch kommt eine um fast die Hälfte reduzierte Laufleistung", heißt es. Wer also seinem Geldbeutel und der Umwelt Gutes tun wolle, sollte alle 14 Tage den Luftdruck des kalten Reifens prüfen.

STARTSEITE