Rennstrecke

Goodyear macht den Brummis Beine

img
mid Groß-Gerau - Großer Fahrspaß: Die Renn-Brummis schaffen bis zu 160 km/h. Goodyear

Es wird laut, schnell und heftig: Vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 liefern sich wieder die XXL-Rennboliden beim Truck-Grand-Prix am Nürburgring packende Duelle. 20 Piloten treten an, so viele waren es schon seit zehn Jahren nicht mehr.

Anzeige


Es wird laut, schnell und heftig: Vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 liefern sich wieder die XXL-Rennboliden beim Truck-Grand-Prix am Nürburgring packende Duelle. 20 Piloten treten an, so viele waren es schon seit zehn Jahren nicht mehr. Exklusiver Reifenlieferant ist Goodyear. Und der Hersteller bringt zusätzlich zur Spannung auf der Rennstrecke auch noch Virtual Reality ins Fan-Village.

Das Starterfeld ist prominent besetzt. Mit Adam Lacko, Jochen Hahn, Norbert Kiss und Antonio Albacete sind vier ehemalige Champions dabei. Erwartet werden zudem prominente Piloten wie Altmeister Gerd Körber und die ehemalige DTM-Fahrerin Ellen Lohr. Und nicht nur die 5,5 Tonnen schweren Lkw, die auf Goodyear-Pneus mit bis zu 160 Sachen über die Rennstrecke rasen, sorgen für Spannung.

Denn am Goodyear-Stand im Fahrerlager erwarten die Besucher Spiele und Produktvorstellungen. Erstmals zeigt der Reifenhersteller dort mit Goodyear Proactive Solutions sein aktuelles Angebot an vernetzten, datenbasierten Lösungen für Nutzfahrzeuge. Besucher setzen vor Ort eine Datenbrille auf und können mit Hilfe von Virtual Reality die Technologie, mit der vorausschauend mögliche Probleme mit dem Reifen identifiziert werden, in 3D interaktiv erleben.

STARTSEITE