Reise

Deutsche Autofahrer zieht es nach Bella Italia

img
mid Groß-Gerau - Dem mediterranen Leben entgegen: Für deutsche Autofahrer ist Italien das Top-Auslandsziel. Pixabay.com

La Dolce Vita steht bei deutschen Auslands-Urlaubern hoch im Kurs. Jedenfalls diejenige, die mit dem Auto unterwegs sind, zieht es nach Italien. Das geht aus einer Umfrage hervor.

Anzeige


La Dolce Vita steht bei deutschen Auslands-Urlaubern hoch im Kurs. Jedenfalls diejenige, die mit dem Auto unterwegs sind, zieht es nach Italien. Das geht aus der diesjährigen Trendumfrage "Sommerreisezeit 2018" im Auftrag von CosmosDirekt hervor. Immerhin planen 74 Prozent der Bundesbürger eine Sommerreise - sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Und Italien ist dabei das Top-Auslandsziel für Autourlauber.

Familien mit Kindern wünschen sich die Auszeit besonders stark: Vier von fünf (81 Prozent) kehren dem eigenen Zuhause den Rücken. Und auch jüngere Deutsche unter 30 Jahren sind in Urlaubslaune: Vier von fünf (80 Prozent) fahren weg. 1.076 Euro lassen sich deutsche Urlauber ihren Sommerurlaub durchschnittlich kosten. Befragte ab 60 Jahren greifen tiefer ins Portemonnaie für ihre Erholung: Ihr Budget für Meer, Berge und Co. liegt bei 1.338 Euro pro Kopf. Familien mit Kindern im Haushalt geben 860 Euro pro Person aus.

Nach wie vor ist das Auto das beliebteste Transportmittel der Urlauber: 66 Prozent setzen sich hinters Steuer, um in den Sommerurlaub zu fahren. 38 Prozent wählen das Flugzeug und 16 Prozent die Bahn. Gut die Hälfte der Autourlauber (53 Prozent) verbringt den Urlaub in Deutschland. 13 Prozent stehen auf das süße Leben jenseits der Alpen und fahren nach Italien. Österreich liegt auf Platz drei der Urlaubsfavoriten (acht Prozent).

STARTSEITE